Karneval ist in Cochstedt das ganze Jahr. Nach dem Ende der Session geht es für die Nachwuchs-Tanzgruppen vom Cochstedter Karnevalsverein (CKV) erst richtig los. Am Sonnabend ist ihr großer Tag. Dann gehen 26 Kinder und Jugendliche aus dem kleinen Hakelort bei der 13. Landesmeisterschaft im karnevalistischen Tanzsport in Staßfurt an den Start.

Cochstedt. Seid ihr schon aufgeregt? "Nö, kein bisschen." Ein Mädchen antwortet. Die drei daneben schütteln zustimmend den Kopf. Der Spaß, auf der Bühne zu stehen, überwiege viel mehr, erklären sie dem Lampenfieber eine Absage. Noch ist das so. Zum Training haben sich die Mädchen im Cochstedter Volkshaus getroffen. Es ist das vorletzte Mal. Dann wird es für sie und die anderen auf ihrer ersten Landesmeisterschaft ernst.

Und welche Teams genau schickt der CKV ins Rennen? In der Kindertanzgruppe "Hakelmäuse" stehen Mädchen und Jungen im Alter zwischen fünf und zehn Jahren auf der Bühne. Die Größeren sind am Wochenende ebenfalls mit von der Partie. Die "Hakelteens" - Elf- bis 16-jährige Mitglieder der Jugendtanzgruppe - wollen gleichfalls überzeugen.

Auch die Nähe zum Austragungsort in Staßfurt war für die Cochstedter entscheidend. Den Wettbewerb quasi vor der Haustür zu haben, sei doch ideal. Tanztrainerin Denise Kluck freut sich, die Teilnahme am Wettbewerb für ihre tanzbegeisterte Truppen an Land gezogen zu haben. "Dabei sein ist alles." Wenngleich der Ausscheid für ihre Jüngsten auch eine Möglichkeit sei, zu sehen, wo sie stehen, ist ihr es wichtig, dass die Jüngsten mit Freude bei der Sache sind. "Ok, in den letzten Wochen war ich vielleicht ein bisschen strenger als sonst", gesteht sie mit einem Lächeln ein. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen.

"Papa Pinguin" erklingt es aus den Lautsprecherboxen. Dann die Aufforderung "Einmal durchtanzen bitte!" Und die kleinen Seevögel in ihren schwarzen Mänteln kommen angetippelt. Synchron sitzen die Schritte. Viele Mütter schauen von unten zu.

"Die Eltern unterstützen uns sehr. Sind bei den Proben oft mit dabei", ist Kluck dankbar für Hinweise und Anregungen.

In den Adern der jungen Frau schlägt Karnevalsblut. Von klein auf. Seit 20 Jahren hält die Cochstedterin dem CKV als Mitglied der Prinzengarde die Treue. "Das Wissen möchte ich an die Kinder weitergeben", ist sie bemüht, dass die Show an den Erfolgen von Jahr zu Jahr wächst.

Und das ist mit viel Training verbunden. Einmal in der Woche findet es statt. Die Proben für die aktuelle Show laufen seit August. Bis ein Lied sitzt, sei es ein langer Weg. Was am Ende auf die Beine gestellt werde, ergebe sich beim Üben. Taktweise werde ein Lied bis zum Schluss eingeübt und verfeinert, so die Leiterin. Sie ist mit dem Nachwuchs das ganze Jahr unterwegs. Nicht nur in der Karnevalszeit. Die Jüngsten tingeln durch den Ort und die Region - Von Einschulungsfeiern über Feuerwehrfeste und Geburtstage bis hin zur Landesmeisterschaft in diesem Jahr.

Optisch wird die tanzwütige Rasselbande am Wochenende gleichfalls ein für den Auftritt maßgeschneidertes Bild abgeben. Selbst genähte Kostüme und die perfekte Maske sollen die Choreografie perfekt machen. Und alle helfen dabei mit. "Eltern kümmern sich um die Schminke, meine Mutti näht seit Jahren die Kostüme", ist Denise Kluck froh über die Unterstützung. Von Anfang an. Seit acht Jahren gibt es die Hakelmäuse. Mit sechs Kindern habe alles angefangen. "Bis heute ist keiner weggelaufen", sagt die sympathische Frau lächelnd und nicht ohne Stolz, dass die Mädchen von damals heute den "Hakelteens" angehören. Die Nachfrage in der Kindertanzgruppe mitzumachen, sei mit der Zeit gleichfalls gewachsen. "Karneval ist einfach Spaß", nennt sie das Motto, mit dem ihre zwei Tanzteams der Jury und den Zuschauern am Sonnabend eine Freude bereiten wollen.

 

Bilder