Von Jens Schingale

Staßfurt. Traditionell führt die Stadtbibliothek Staßfurt gemeinsam mit der Staßfurter Urania und dem Bund der Vertriebenen des Salzlandkreises anlässlich des Welttages des Buches in der integrativen Kindertagesstätte "Bummi", die sich in der Trägerschaft der Staßfurter Lebenshilfe Bördeland befindet, eine Buchlesung durch. Diesmal hatte Bibliothekarin Judit Minda neben der Leiterin des Jugendprojektes "Bunt" des Bundes der Vertriebenen, Irina Gubenko, auch zwei Teilnehmerinnen des Integrationskurses der Urania, Princy aus Sri Lanka und Anna aus Russland, mitgebracht.

Die Gäste der Kita hatten außerdem für die Kinder der ältesten Gruppen zwei Märchenbücher dabei. Daraus gab es Geschichten: nämlich die von "Hase und Igel" und die vom "Rotkäppchen".

Nachdem die Bibliothekarin das erste der beiden Märchen vorgelesen hatte, erzählte Princy dieses noch einmal in ihrer Landessprache, wo es "Hase und Schildkröte" heißt.

Dabei forderte sie die Knirpse zum Mitmachen auf. Durch ihre Mimik beim Erzählen klappte das trotz Sprachbarrieren ausgezeichnet. Bei Anna und dem "Rotkäppchen" auf Russisch war es anschließend nicht anders.

"Wir wollen unseren Kindern damit den Klang und das Verständnis für andere Sprachen näher bringen" sagte Sonja Peters, Leiterin der Hortgruppe. "Toll und cool", fanden den gemeinsamen Vormittag die Vorschulkinder Lisa und Letitia wie die anderen Kinder auch.