Staßfurt (dw). Ein Wettkampfteam der Freiwilligen Feuerwehr Staßfurt war am Wochenende beim Landesausscheid im Feuerwehrkampfsport in der Disziplin "Traditioneller Wettkampf" erfolgreich. Von den startenden Mannschaften aus Sachsen-Anhalt belegten die Blauröcke den ersten Platz. Als Landesmeister werden die Feuerwehrleute somit an den Deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr in Cottbus teilnehmen. Wegen seines guten Ergebnisses wurde das Staßfurter Team mit dem "Bundesleistungszeichen des Deutschen Feuerwehrverbandes in Bronze" ausgezeichnet. Die Ehrung wurde von Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann, von Karl-Heinz Schwerin, Leiter Wettbewerbe des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen-Anhalt, und vom Präsidenten des des Deutschen Feuerwehrverbandes, HJans-Peter Kröger an jeden einzelnen Kameraden überreicht.

Der Wettkampf fand in Asendorf bei Bruchhausen-Vilsen in Niedersachsen statt. Es starteten Mannschaften aus Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg- Vorpommern, Hessen und Hamburg. Dazu Gruppen aus Österreich und Luxemburg. Die Feuerwehrleute aus der Salzstadt belegten bei 44 teilnehmenden Mannschaften insgesamt den 22. Platz. Im Team waren Feuerwehrkameraden aus Staßfurt, Atzendorf, Brumby und Löderburg. Sie hatten sich in den letzten drei Monaten intensiv auf den Wettkampf vorbereitet.