Gänsefurth. Nachdem Musiker Uwe Doberstein aus Hohenerxleben im vergangenen Jahr die Gitarre kurzzeitig an den Nagel hängen musste, gibt er am kommenden Sonnabend, dem 28. Mai, im abb-Sportzentrum Gänsefurth sein Come-Back-Konzert. Beginn ist um 16 Uhr. Unter dem Motto "Rocking All Over The Salzlandkreis" beginnt der Gitarrist und Sänger seine Tour durch die Kneipen und Gaststätten der Städte und Gemeinden unserer Region.

Rückblickend schätzt Doberstein die letzte Zeit wie folgt ein: "2010 war für meine Familie, bedingt durch gesundheitliche Rückschläge ein absolutes Katastrophenjahr. Hinzu kam die Trennung von Gitarrist Maik Becker, dem die Doppelbelastung mit Job und Musik sowie der Anfahrtsweg aus Leipzig einfach zu viel wurde."

Die längere Pause habe ihm letztendlich gut getan, sagt Doberstein. Er habe Zeit gehabt, über vieles neu nachzudenken, sich zu positionieren und lästige Dinge einfach zu entsorgen. Nach nun 31 Jahren auf der Bühne könne einfach nicht Schluss sein und wer ihn bei seinen Auftritten schon einmal erlebt habe, merke, dass er dann voll in seinem Element ist.

"Von Gigs in kleinen Wohnzimmern, über den Abbruch einer Tanzveranstaltung durch SEK-Beamte in Blankenburg bis hin zum ¿Ritterschlag\' durch Terence David Uttley, Bassist und Mitbegründer der Gruppe Smokie im Oktober 2008, habe ich alles erlebt", erzählt Doberstein.

Zukunftspläne hat er schon geschmiedet: "In den kommenden Jahren werde ich nicht nur als Ganz-Alleinunterhalter unterwegs sein, sondern auch Gastmusiker wie Mario Pape von "Zwei on Tour" und Marco Wendel, Ex-Gitarrist von "USW" und jetzt bei "Five-Up", präsentieren."

Doberstein verspricht zudem: "Auf zwei Dinge kann sich mein Publikum weiterhin verlassen: Hingabe und Qualität", sagt er und meint weiter: Es wäre schön, neben alt bekannten und lieb gewonnenen Menschen auch einige neue Freunde in Gänsefurth begrüßen zu dürfen."

Den Auftaktort im abb Sportcenter Gänsefurth hat er bewusst gewählt. Es ist nicht das erste Mal, dass Dobersetin dort auf der Bühne steht. Dagmar Arndt vom abb-Sportzentrum Gänsefurth sah sich spontan veranlasst, das Comeback des regional bekannten Musikers in der Nähe seiner Heimatstadt Hecklingen zu organisieren.

"Vor allen Dingen möchten wir die zahlreichen Ausflügler zu einem kleinen Zwischenstopp in das gediegene Ambiente des abb-Sportzentrums einladen. Aber auch tanz- und partyfreudiges Publikum ist herzlichst eingeladen. Wie lange an diesem Abend gefeiert werden kann und ob es noch eine lange Nacht wird, darüber entscheiden letztendlich die Gäste", freut sich die Geschäftsführerin auf viele Gäste.

Doberstein gleichfalls. Denn in Hecklingen nahm seine Musiker-Laufbahn einst ihren Anfang. Das war im Jahr 1980. Im damaligen Kulturzentrum trat er im Rahmen einer Jugendweihe erstmals in Aktion. Fortan wurde die Musik fester Bestandteil seines Lebens. 1994 machte er sich als Musiker selbständig, gründete oder spielte in verschiedenen Formationen mit.

Jetzt, da er wieder auf Tour geht, kommt der Musiker mit einer Gage ab 150 Euro vor allen kleinen Veranstaltern, die sich für Live-Musik-Abende interessieren, ein reichliches Stück bei der Finanzierung entgegen.