Borne. Bunte Luftballons und Wimpel schmücken die Treppe. Lautes Kinderlachen dringt durch die geöffneten Fenster. Schon von Weitem konnte man in dieser Woche erkennen, dass in der Kita "Kunterbunt" der Lebenshilfe Bördeland gGmbH kräftig gefeiert wurde. Claudia Jung, Leiterin der Einrichtung, erklärt, warum in Borne eine große Feier stattfand: "Unsere Kita ist seit fünf Jahren in diesem Gebäude untergebracht." Vor genau fünf Jahren zog also die Einrichtung in die ehemalige Schule in Borne. Große, freundliche und helle Räume sind geradezu ideal für die Betreuung der Jüngsten.

Verschiedene Stationen für die Kinder

Und dieser Tag stand ganz im Zeichen der 79 Kinder, die die Einrichtung besuchen. Gestartet wurde mit einem gemeinsamen Frühstück für alle. Nach dem sich alle gestärkt hatten, konnten sich die Kinder austoben oder kreativ werden. Dafür waren verschiedene Stationen aufgebaut. Am Frisier- und Schminkstand verwandelten sich die Kleinen in Schmetterlinge, Tiger und Co. Im Tanz- und Musikraum drehte sich alles um rhythmische Klänge. Außerdem gab es frische Waffeln. Die wärmende Frühlingssonne wurde auch genutzt.

So waren auf dem Spielplatz zahlreiche Stationen aufgebaut, bei denen Sport und Spiel im Vordergrund standen. Auf der Hüpfburg konnten sich alle so richtig austoben. Aber auch Eierlaufen und Wettfahren mit dem Bobby-Car waren hoch im Kurs. Eine ganz besondere Attraktion war allerdings das neue Spielgerät auf dem Spielplatz. Denn in dieser Woche wurde eine neue Kletterrampe eingeweiht. Und auch die neue Vogelnestschaukel kann schon bald von den Kindern erobert werden (wir berichteten). Unterstützt wurde der Tag von Omas und Opas.

Und nicht nur der fünfte Geburtstag des neuen Domizils der Einrichtung wird in diesem Jahr gefeiert. Die Kita selbst besteht seit 20 Jahren, seit zehn Jahren ist die Lebenshilfe Bördeland gGmbH Träger der Einrichtung. "Das wollen wir natürlich kräftig feiern. Daher findet am 1. Juni ein Tag der offenen Tür statt. Dazu sind alle Eltern, Großeltern, Geschwister und alle anderen Interessierten recht herzlich eingeladen", so Claudia Jung.

   

Bilder