Atzendorf. Nach einer kurzen zweiten Lesung hat der Ortschaftsrat Förderstedt den Haushaltsplanentwurf der Stadt Staßfurt in den Punkten, die die ehemalige Gemeinde Förderstedt betreffen, gebilligt und dem Stadtrat mehrheitlich bei einer Enthaltung zur Beschlussfassung empfohlen.

Einstimmig hatten die Ortschaftsräte zuvor einem Antrag der CDU-Fraktion an den Stadtrat zugestimmt, der eine Aufstockung der Ausgaben für die Freiwillige Feuerwehr Förderstedt im Vermögenshaushalt um 15 000 Euro vorsieht. "Das resultiert aus einer Überprüfung der Feuerwehrunfallkasse", informierte Hans-Jürgen Lärz (CDU), der auch Wehrleiter ist.

Dabei sei festgestellt worden, dass im Feuerwehrdepot dringend eine Absauganlage installiert werden müsse, um die krebserregenden Abgase der Dieselfahrzeuge beseitigen zu können.

Im Plan seien dafür 5000 Euro eingestellt worden. "Doch dafür bekommt man eine solche Technik nicht", sagte Lärz, der im Interesse der Gesundheit der Kameraden auf eine schnelle Installation drängt. Ein bereits vorliegendes Kostenangebot bewege sich um die 18 000 Euro.

Olaf Lucas, Mitarbeiter der Serviceeinheit Finanzen und Beteiligungsmanagement der Verwaltung, stellte klar, wer Vorschläge für Mehrausgaben unterbreite, müsse andererseits auch mitteilen, wo diese Summe gestrichen werden soll.

Als nicht umsetzbar bezeichnete er die Idee von FDP-Fraktionschef Günter Döbbel, der angeregt hatte, die Restsumme aus Steuermehreinnahmen abzudecken.

In diesem Zusammenhang informierte Lucas, dass die Stadt in diesem Jahr beachtliche Summen für die Feuerwehren zur Neuanschaffung von Inventar im Vermögenshaushalt eingeplant hat. Für Förderstedt seien es 19 000 Euro plus 5000 Euro, für Atzendorf 4700 Euro, für Brumby 6000 Euro, für Glöthe 7500 Euro und für Üllnitz sogar 161 000 Euro. Die Üllnitzer Kameraden sollen ein neues Löschfahrzeug erhalten.

Auf die Frage von Hans-Jürgen Lärz, ob denn auch Geld für die dringend notwendige Reparatur der Förderstedter Rathaustreppe bereitstehe, teilte ihm Protokollant Dominik Iser mit, dass man zurzeit dabei sei ein Angebot dafür einzuholen.