Aschersleben (es). Die Polizei warnt vor Betrügern, die ihre Opfer mit Hilfe von sogenannten Ukash-Karten um ihr Geld bringen wollen. Bei Ukash handelt es sich um ein nach eigenen Angaben etabliertes Unternehmen, das eine alternative Zahlungsmethode für den Kauf von Waren und Dienstleistungen online anbietet. Im Fall einer Ascherslebenerin wollten Betrüger diese Zahlungsmethode für ihre Zwecke missbrauchen.

Am Montag vor einer Woche hatte die Frau um 14 Uhr einen Anruf von einem angeblichen Rechtsanwalt mit dem Namen Oliver Braun erhalten. Dieser teilte ihr mit, dass sie einen Gewinn im Wert von 54000 Euro noch am selben Tag überreicht bekommen sollte. Um den Gewinn geltend zu machen, müsste sie im Vorfeld im nahegelegenen Discounter acht Ukash-Karten kaufen und diese dem Geldboten am Nachmittag überreichen.

Frau sollte 800 Euro bezahlen

Nachdem das Telefonat beendet war, begab sich die vermeintliche Gewinnerin zum Discounter, um die Ukash-Karten abzuholen. An der Kasse erfuhr sie, dass die Karten zu bezahlen seien. Eine Karte hätte einen Wert von 100 Euro. Die Frau hätte Karten in der Höhe von 800 Euro kaufen sollen. Davon nahm sie jedoch Abstand und ging nach Hause.

Etwa drei Stunden später erhielt sie wieder einen Anruf vom angeblichen Rechtsanwalt. Dieser fragte nach, ob sie die Anweisungen umgesetzt und die acht Ukash-Karten zu Hause habe. Die Frau verneinte die Anfrage, worauf der Anrufer das Gespräch sofort beendete und sich nie wieder meldete. Noch am selben Tag erstattete die Betroffene Anzeige im Revierkommissariat Aschersleben. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an.

Die Polizei möchte nicht nur warnen, sondern bittet auch um Mithilfe: Wer kann sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt machen? Wer hat einen ebenfalls verdächtigen Anruf erhalten? Hinweise sind bitte an das Revierkommissariat Aschersleben zu richten, die Telefonnummer lautet (03473)9510.

Um zu vermeiden, Opfer eines Betruges zu werden, gibt die Polizei folgende allgemeine Hinweise an die Bevölkerung:

Seien Sie grundsätzlich misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Geben Sie keine Details zu ihren persönlichen oder finanziellen Verhältnissen preis. Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen mit Familienangehörigen Rücksprache. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie umgehend die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt.