Löderburg. Das Land Sachsen-Anhalt hat im vergangenen Jahr erstmals ein Budget für außerschulische Projekte zur Verfügung gestellt. Alle Schulen konnten bis zu drei Euro pro Schüler beantragen, um bildungsbezogene Veranstaltungen durchzuführen. Die Grundschule Löderburg nutzte diese Gelegenheit. Sie investierte das Geld kurzerhand in ein Musik-Projekt.

Mit dem Musiker Hans Reiche holte sich die Schule, die sich unter der Leitung von Direktorin Sabine Schmidt befindet, einen Experten ins Haus. Über viele Wochen arbeitet er mit den zwölf Teilnehmern des Projektes "Schüler musizieren".

Hierbei machten die Viertklässler nicht nur Bekanntschaft mit klassischer Musik und dem Spielen diverser Begleitinstrumente, sondern auch mit dem Aufnehmen einer CD – schließlich sollte das Gelernte auch akustisch festgehalten werden. Zudem fertigten die Schüler eigene Instrumente an. So wurden aus Hundefutter-Dosen Trommeln für den eigenen Gebrauch.

Ziel des außerschulischen Projektes war es, "die Kinder zur kreativ-musikalischen Gestaltung zu animieren", fasst die Schulleiterin zusammen. "Die Kinder sollten erfahren, dass Musik so viel mehr ist, als nur Musikhören", ergänzt die schulpädagogische Mitarbeiterin Heike Lentvogt. Musik sei schließlich ein Lebensgefühl.

Am Montag präsentierten die Nachwuchsmusiker das Ergebnis der Öffentlichkeit. Mitschüler, Kinder der Kita "Zwergenland", ehemalige Lehrer der Grundschule und Mitglieder des ortsansässigen Gartenvereins "Am Wasserturm" waren gekommen, um sich von den Rhythmen der Kleinen tragen zu lassen.

Und das Ergebnis konnte sich sehen – oder besser hören lassen. Selbst dem Letzten im Publikum zuckte nach dem ersten Stück des Schülerkonzerts das Bein im Takt. Und als Überraschungsgast Sängerin Jenny Lentvogt (24) auch noch den bekannten WM-Song "Waka Waka" von Shakira anstimmte, wurden aus den Zuckungen rhythmische Fußstampfer und Hüftschwünge.

Die gut 130 jungen und alten Gäste waren begeistert.

Und auch Schulleiterin Sabine Schmidt ist zum großen Fan ihrer kleinen Musiker-Combo geworden.