Staßfurt. Friederike von Krosigk, die Leiterin des Ensembles Theatrum Schloss Hohenerxleben und Kastagnettenvirtuosin, hatte für die Präsentation ihrer ersten CD am vergangenen Sonntag das altehrwürdige Salzlandtheater ausgewählt. Besonders freute sich die Künstlerin darüber, dass alle an der Produktion beteiligten 14 Musiker, so zum Beispiel vom Leipziger Gewandhausorchester, dem MDR-Sinfonieorchester und aus Hamburg, um nur einige zu nennen, zum Konzert angereist waren.

" Was spielt man nun bei solch einem Konzert ?", wandte sich die Kastagnettenspezialistin rhetorisch bei der Begrüßung ihrer zahlreichen und erwartungsvollen Musikfreunde an das Publikum. Der folgende Programmablauf mit Werken von spanischen Komponisten, wie zum Beispiel Joaquin Turina und Manuel de Falla, Franz Schubert, Johann Sebastian Bach, Maurice Ravel, Claude Debussy und Eigenkompositionen von Vahid Shahidifar, Mitglied des Theatrums, präsentierte das vielseitige Repertoire der weltweit auftretenden Friederike von Krosigk.

Die Kastagnettenklänge zu Klassik, Jazz, Flamenco oder Moderne riefen nicht nur jeweils langanhaltenden Beifall bei den verzauberten Besuchern hervor, sondern sorgten auch für Gänsehautgefühle pur.

Die CD unter dem Titel " Herz im Wind ", nach dem spanischen Titelsong " Corazón al viento ", ist im Schloss Hohenerxleben erhältlich. Das Theatrum bietet die Scheibe auch bei seinen bundesweiten Vorstellungen an. Ein großer Teil des Verkaufserlöses soll dem Schloss zugute kommen.