Staßfurt (cwa). Seit mehreren Jahren beteiligen sich die Schüler der Goethe-Grundschule im Rahmen des Leseförderprogrammes, das die Stadt- und Regionalbibliothek Staßfurt in den Grundschulen der Stadt durchführt, am Leselöwen-Vorlesewettbewerb. Auch dieses Mal hatten sie bereits im Vorfeld die besten Vorleser aus jeder Klassenstufe ermittelt, die nun gegeneinander antreten mussten, galt es doch, den Lesekönig der Schule zu krönen.

Ein wenig aufgeregt waren sie schon, die insgesamt 22 Mädchen und Jungen, die sich in der Schulbibliothek versammelt hatten, um hier vor den kritischen Ohren einer sechsköpfigen Jury einen Beweis ihres Könnens abzuliefern. Für jeden Lesevortrag vergab die Jury Punkte. Bewertet wurden der Lesefluss, die Lautstärke beim Vorlesen, das Deutlichmachen einer wörtlichen Rede, und es mussten auch Fragen zur Sinnerfassung des gelesenen Textes beantwortet werden. Alle Teilnehmer gaben sich große Mühe und machten es der Jury ganz schön schwer, die Punkte gerecht zu verteilen.