Staßfurt ( rk ). Nach der Insolvenz des Initiativkreises für Arbeitsbeschaffung und Bildung Staßfurt strebt die Stadt Staßfurt eine Übernahme des komplett sanierten Bahnhofsgebäudes an. " Wir sind bereit, das Haus zu kaufen ", sagte Oberbürgermeister René Zok ( parteilos ) der Volksstimme.

Ziel der Kommune sei es, die derzeitige öffentliche Nutzung des Objektes als Imbiss, Toilette und Sitz der Personennahverkehr GmbH Staßfurt weiter zu gewährleisten, so das Stadtoberhaupt.

Der Initiativkreis hatte das im Jahr 1900 erbaute ehemalige Betriebsgebäude von der Deutschen Bahn AG abgekauft und umfangreich erneuert. Am 15. Juni wurde 2006 es dann im Rahmendes Staßfurter Stadtjubiläums seiner Bestimmung übergeben. Das große repräsentative Bahnhofsempfangsgebäude wurde 1976 in Folge von Senkungserscheinungen abgerissen. Danach diente dann Jahre lang eine Baracke als Fahrkartenausgabe und Warteraum.