Staßfurt. Die Bürger sollen noch stärker in die Gestaltung der Partnerschaft zwischen Staßfurt und der niedersächsischen Stadt Lehrte einbezogen werden. Das sagte Michael Hauschild, Beauftragter für die Städtepartnerschaft in Staßfurt. " Ziel der Partnerschaft muss es werden, sie bewusster zu leben durch geeignete Veranstaltungen und Kontakte zwischen den Städten unter noch stärkerer Einbeziehung der Menschen beider Städte im Rahmen der zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten ", sagte Hauschild. Seit einigen Jahren soll die Städtepartnerschaft wiederbelebt werden.

Staßfurts Bürgermeister a. D. Martin Kriesel hatte in seinem letzten Amtsjahr dazu angeregt, die Beziehungen zwischen Lehrte und Staßfurt nicht aus dem Rathaus aus zu lenken, sondern auch wieder stärker aus den Vereinen und Gruppen, aber auch über Privatpersonen.

Hier sieht Michael Hauschild den Schwerpunkt seiner Aufgabe als Koordinator der Städtepartnerschaft für das laufende Jahr. " Die Kontakte zwischen Vereinen, politischen Parteien und Verbänden müssen noch effektiver koordiniert werden. " Außerdem wolle man 2010 gemeinsame Termine und Veranstaltungen planen, die mit gegenseitigen Besuchen verbunden sind und bei denen auch die Partnerschaft öffentlich zum Ausdruck gebracht werden soll.

Hauschild machte deutlich, dass die Partnerschaft auch über verbindende Themen gestaltet werden müsse, wirtschaftliche und geographische Ähnlichkeiten spielen dabei zum Beispiel eine Rolle, aber auch die Geschichte. In verschiedenen Sachthemen wie Technik, Sport, Wirtschaft, Kunst und Kultur könne man sich begegnen. Hauschild nannte als Beispiele den Bergbau, den Handball, das Museum und das Theater.

Den nächsten Besuch aus Lehrte in Staßfurt gibt es am 9. Mai zur achten Staßfurter Haus- und Freizeitmesse. Traditionell besucht eine Delegation aus Lehrte die Schau, die Lehrter Stadtinformation präsentiert Informationsmaterial und Ausflugstipps.

• Offiziell gab es im vergangenen Jahr mehrere Besuche von Vertretern beider Städte bei den jeweiligen Partnern

• Die Zielgruppen waren - Jugend ( Kultur und Freizeit ) - Sportvereine - Gewerbevereine - Politische Organisationen - Verwaltung

• Aktivitäten 2009 : - Austausch von Schülern, Sportlern und Praktikanten ( so beim Lehrter Citylauf am 4. September 2009 mit einer Delegation des Stadtrates, der Bode-Runners und Schülern der Goethe-Grundschule ) - Vereinsbesuche und Kontakte ( zum Beispiel Feuerwehr und Schach ) - Besuche der Museen

• Nutzung der kulturellen Angebote der Stadt Lehrte : - Ausstellung " Die Firmen im Betrieb " – 3. bis 27. November - Theateraufführung " Das Leben der Anderen " – 19. November - Buchlesung " Der letzte Kommunist " – 30. November - Besuch der Festveranstaltung in Lehrte zum Jubiläum der Städtepartnerschaft - Salzlandfest und Staßfurt in Flammen - Feuerwehrjubiläum in Staßfurt - Gegenseitige Besuche und Teilnahme an Neujahrsempfängen - Kontakte zwischen Fraktionen der Stadtparlamente