Schönebeck-Bad Salzelmen. Zu einem französischen Abend lädt die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie ihr Publikum am Freitag, dem 16. April, um 19. 30 Uhr, in den Bad Salzelmener Dr .-Tolberg-Saal ein.

Im Mittelpunkt steht der 200. Geburtstag von Frédéric Chopin, dessen Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 f – Moll op. 21 an diesem Abend von dem 1972 in den USA geborenen türkischen Pianisten Özgyr Aydin und dem Schönebecker Orchester interpretiert wird. Mit dem Gewinn des renommierten Internationalen Musikwettbewerbes der ARD 1997 in München begann die internationale Laufbahn des Solisten. Im gleichen Jahr gab er auch sein Orchesterdebüt mit dem Symphonie-Orchester des Bayrischen Rundfunks unter der Leitung von Michael Schonwand. Seitdem konzertierte er bei verschiedenen Festivals ( u. a. Salzburger Festspiele, Schleswig-Holstein Musik Festival ). Als Solist musizierte Aydin bereits mit zahlreichen deutschen und ausländischen Orchestern wie dem Simon Bolivar Youth Orchestra of Venezuela oder dem BBC Concert Orchestra London. Während seiner bisherigen Laufbahn erhielt Özgyr Aydin verschiedene internationale Preise und produzierte vier CD’s. Zu Beginn des Konzertabends erklingt von Jean Francaix ( 1912-1997 ) " Théme et variations für Orchester "; beendet wird die Veranstaltung mit Georges Bizets Sinfonie C - Dur. Die musikalische Leitung liegt in den Händen des Gastdirigenten Professor Jörg-Peter Weigle. Er ist Leiter des Philharmonischen Chores Berlin und zudem Rektor der Hochschule für Musik " Hanns Eisler " in Berlin.

Karten sind ( eventuell ) noch im Orchesterbüro in der Tischlerstraße 13 a in Schönebeck ( Volkshochschule ), Telefon ( 03928 ) 40 04 29 und an der Abendkasse zu haben.