Schwester Gabi ( r. ) und Praktikantin Jacqueline ( in grüner Kleidung ) freuten sich gestern über einen Blumengruß von Mitgliedern des CDU-Ortsverbandes in Staßfurt. Mathias Cosic, Sabine Kost, Peter Rotter ( v. l ) und Heinz-Jürgen Czerwienski ( r. ) waren Gast von Oberarzt Dr. Martin Frost ( 3. v. r. ). Die Christdemokraten brachten 200 Rosen mit, die sie an das Personal und an einige Patientinnen anlässlich des Internationalen Frauentages verteilten. " Wir wollen damit die Arbeit der Frauen und ihr Engagement bei der Pflege und medizinischen Versorgung der Patienten würdigen ", sagte Heinz-Jürgen Czerwienski. Besondere Bedeutung, so der CDU-Fraktionsvize im Staßfurter Stadtrat, gewinne der Besuch im Krankenhaus vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um die Klinikstandorte im Salzlandkreis. " Das Staßfurter Krankenhaus ist ein zentraler Punkt für die medizinische Versorgung und Notfallambulanz im Salzlandkreis. Daran darf sich auch nichts ändern. " Der Besuch des CDU-Ortsverbandes solle deshalb auch Zeichen dafür sein, dass de Politik in der Stadt geschlossen hinter dem Krankenhaus stehe. In Staßfurt erwies sich gestern auch der Bundestagsabgeordnete Jan Korte ( Die Linke ) anlässlich des Internationalen Frauentages als Rosenkavalier. Auf dem rechten Bild überreichte er Roswitha Hönig eine rote Rose. Insgesamt hatte Korte, der vom stellvertretenden Kreisvorsitzenden der Linken, Klaus Magenheimer, und von Burghard Nimmich begleitet wurde, in Staßfurt und Löderburg im Laufe des Tage fünfzig Blumen an die Damen verteilt. Diese freuten sich natürlich sehr über die Aufmerksamkeit.
Fotos : Daniel Wrüske / René Kiel