Wer denkt, ein karnevalistischer Brückenschlag zwischen einem beschaulichen Bördedorf und einer pulsierenden Jeckenhochburg sei unmöglich, täuscht sich. Der Jubiläumsmarsch zum diesjährigen 100. Geburtstag der Aachener Prinzengarde entstand in Kleinmühlingen. Ein Besuch beim Komponisten, Sänger und Ex-Karnevalsprinzen des Jahres 1995 Horst Hermanns.

Kleinmühlingen. Während sich am heutigen Rosenmontag in Kleinmühlingen das närrische Treiben in engen Grenzen halten wird, setzt sich um 11. 11 Uhr in Aachen der traditionelle Rosenmontagsumzug im Beisein tausender Menschen in Bewegung. Unter jubelnden " Öcher Alaaf " wird unter anderem ein Lied erklingen, das am Ende des langen Zuges angestimmt wird : " Aachener Prinzengarde, du bist der Stolz der Stadt. " Getextet und komponiert wurde es 500 Kilometer entfernt mitten im Bördeland, in Kleinmühlingen.

Von außen verrät das Einfamilienhaus in der Großen Graue von seinen Besitzern noch nicht viel. Das Klingelschild gibt lediglich Auskunft darüber, dass dort die Hermanns wohnen. Doch kaum öffnet sich die Tür, bekommt der Besucher schon eine erste ungewohnte Prise rheinischer Frohnatur zu spüren.

Lebenslang freier Eintritt

Ein großer Mann von 71 Jahren bittet schnell herein, um gleich wieder vor einer Wandtafel mit bunten Orden stehen zu bleiben, die chronologisch nach Jahren geordnet sind. " Das sind Orden aller Prinzen der Aachener Prinzengarde der letzten Jahre ", sagt Horst Hermanns stolz. Jeder Orden spiegele etwas Unverwechselbares vom jeweiligen Prinzen wider. Auf dem Ehrenabzeichen von 1995 ist ein Polizist auf einem Motorrad zu sehen. " Ich war damals im Polizeidienst tätig und habe eine zeitlang in Bonn auf dem Motorrad die Regierungslimousinen eskortiert ", erklärt Ex-Prinz Horst I. Hermanns, der sich gern an seine Regentschaft vor 15 Jahren zurück erinnert, von der er noch heute profitiere. " Bei den Veranstaltungen ist lebenslang freier Eintritt garantiert. " Noch immer ist er bei der Aachener Prinzengarde als Reserveoffizier geführt.

Schwungvoller Gassenhauer

Diese feiert in diesem Jahr als einer der renommiertesten Vereine der Stadt das 100-jährige Bestehen. Aus diesem Anlass heraus hat Horst Hermanns den Jubiläumsmarsch " Aachener Prinzengarde, du bist der Stolz der Stadt " komponiert und getextet.

Der schwungvolle Gassenhauer ist ein Loblied auf die berittene Garde, die stets die Karnevalsprinzen beim Aachener Rosenmontagsumzug begleitet. Gleichzeitig ist er eine Hommage an den Karneval, der ein Markenzeichen der Stadt Aachen ist, ein Teil der Identität und ein fester Bestandteil des Brauchtums und Kulturgutes in ganz Nordrheinwestfalen.

Das Lied habe auf den Jubiläumsveranstaltungen in der " Printenstadt " regelrecht eingeschlagen, die Aachener Jecken seien davon ganz aus dem Häuschen und es sei bereits in vieler Munde, sagt Hermanns. Auch die örtlichen Zeitungen sind angetan und titeln : " Ein Lied geht um die Stadt. " Auch von einem " musikalischen Denkmal ", einer " stimmigen Geburtstagsüberraschung " mit " Schmackes, Herz und Öcher ( Aachener, d. Redaktion ) Flair " wird geschrieben.

Was viele allerdings nicht wissen : " Das Lied ist komplett in Kleinmühlingen entstanden ", sagt der Musiker Horst Herrmanns, der dabei an seiner elektronischen Heimorgel sitzt und eine lautstarke und schwungvolle Kostprobe gibt.

Dass sein Herz noch immer an Aachen, deren Prinzengarde und dem Karneval hängt, wird beim Blick auf Fotos, Gemälde oder Gravuren im Haus deutlich. Dass ihn sein Herz von der niederländischen Grenze mitten in die Börde gezogen hat, ist seiner Frau Melitta zu verdanken. Die gebürtige Kleinmühlingerin kehrte ihrem Heimatdorf 1975 den Rücken um 20 Jahre später mit ihrem Mann dorthin zurückzukommen.