Brumby ( dw ). Als Oberbürgermeister der Stadt Staßfurt in der rechtlichen Funktion als Notjagdvorstand des Jagdbezirkes Brumby lädt René Zok zur Durchführung der Jagdgenossenschaftsversammlung des gemeinschaftlichen Jagdbezirkes Brumby und zur Gründung der " Jagdgenossenschaft Brumby " ein.

Eingeladen sind alle Jagdgenossen. Jagdgenosse ist jeder Grundeigentümer der Flächen, auf denen Jagd in der Gemarkung Brumby stattfinden könnte. Die Sitzung ist nichtöffentlich. Zur sachdienlichen Unterstützung können vom Versammlungsleiter jedoch Nichtjagdgenossen zugelassen werden.

Zur Prüfung der Mitgliedschaft in der Jagdgenossenschaft hat jeder Jagdgenosse bei der Versammlung entsprechende Ausweispapiere ( Personalausweis, Reisepass ) vorzulegen.

Jeder Jagdgenosse, der nicht selbst an der Versammlung teilnimmt, kann einen Vertreter durch schriftliche Vollmacht bestimmen. Der Bevollmächtigte hat sich ebenfalls entsprechend auszuweisen. Als Nachweis über die zu haltende Fläche ist der Grundbuchauszug bei der Registrierung der Anwesenheit und der Ausgabe der Stimmzettel vorzulegen.

Bei gemeinschaftlichem Eigentum ( zum Beispiel Miteigentum, Gesamthandeigentum, Erbengemeinschaft ) kann das Stimmrecht nur einheitlich ausgeübt werden. Deshalb ist einer der Eigentümer von den übrigen Miteigentümern zur Stimmabgabe zu bevollmächtigen, sofern diese nicht selbst an der Versammlung teilnehmen können. Dies gilt auch für Ehepaare.

Die Stimmabgabe in der Jagdgenossenschaftsversammlung erfolgt öffentlich. Da die Beschlüsse der Jagdgenossenschaft sowohl der Mehrheit der bei der Versammlung anwesenden und vertretenden Jagdgenossen als auch der Mehrheit der bei der Beschlussfassung vertretenen Grundflächen bedürfen, erhalten die Teilnehmer vor Beginn der Versammlung ihren Stimmzettel mit ihrer bejagbaren Grundfläche entsprechend dem nachgewiesenen Grundbuchauszug.

Die Versammlung findet am Mittwoch, dem 24. Februar im Spiegelsaal, dem ehemaligen Gemeindebüro in der Ernst-Thälmann-Straße, statt. Damit die Versammlung um 18 Uhr beginnen kann, werden die Jagdgenossen gebeten, sich ab 17 Uhr zur Registrierung und Ausgabe der Stimmzettel einzufinden. Zur Tagesordnung gehören die Entlastung des jetzigen Vorstandes und der Kassenprüfer. Sie werden neu gewählt.

Für weitere Auskünfte stehen Interessierten die Mitarbeiter des Fachdienstes Sicherheit und Ordnung der Stadt Staßfurt unter der Rufnummer ( 0 39 25 ) 98 14 60 zur Verfügung.