Staßfurt / Rathmannsdorf

( jsg ). Im Nachgang zur kürzlich stattgefundenen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Rathmannsdorfer Ortsfeuerwehr wurde Kamerad Franz-Dieter Hartmann auf der ersten planmäßigen Ausbildung des neuen Jahres am Freitagabend für vierzig Jahre treue Dienste als Feuerwehrkamerad geehrt.

Zur Übergabe der Ehrenurkunde und der entsprechenden Medaille hatten sich auch Staßfurts Oberbürgermeister René Zok ( parteilos ) und der einheimische Ortsbürgermeister Klaus Magenheimer ( Linkspartei ), der auch Fraktionschef im Stadtratrat ist, im Feuerwehrdepot des Dorfes eingefunden.

Der Geehrte ist ein Rathmannsdorfer Urgestein, Familienvater und arbeitet als Kraftfahrer und Kfz-Schlosser in einer Staßfurter Baufirma.

" Auf ihn ist stets Verlass ", schätzte der stellvertretende Wehrleiter, Benjamin Zuck, unter anderem in seiner Laudatio ein, in der er das langjährige ehrenamtliche Engagement von Franz-Dieter Hartmann hervorhob und würdigte.

Benjamin Zuck nutzte die Gelegenheit, nochmals darauf hinzuweisen, dass die Feuerwehren bei Alarmeinsätzen entsprechend der Dienstvorschrift, egal, ob die Straßen frei sind oder nicht bei Tag und Nacht die Sondersignale Blaulicht und Martinshorn einsetzen müssen.