Gaensefurth ( nme ). Das Wartehäuschen an der Bushaltestelle auf der Kreisstraße 1306 von Hecklingen kommend Richtung Groß Börnecke am Abzweig Gaensefurth bietet Wartenden schon lange keinen Schutz mehr. Das Dach ist heruntergerissen und liegt im Inneren. Auch in diesem Jahr wurde keine Lösung gefunden.

Bürger hatten bereits im April 2008 den Zustand öffentlich bemängelt und unter anderem auch darauf aufmerksam gemacht, dass in den heruntergefallenen Dachplatten Asbest enthalten ist.

Die Leiterin des Bau- und Ordnungsamtes der Stadt Hecklingen Sigrid Bleile hatte damals zugesagt, das Problem zu lösen und die Verantwortlichkeiten zu klären. Im August dieses Jahres teilte sie auf Nachfrage mit, dass wahrscheinlich davon auszugehen ist, dass das Häuschen abgerissen wird. Sie machte darauf aufmerksam, dass sich das eingefallene Wartehäuschen außerhalb der Ortslage befindet und daher in den Zuständigkeitsbereich des Kreises falle.

Die Bushaltestelle wird im Linienverkehr täglich angefahren, wenn Leute in Gaensefurth ein- und aussteigen. Die Nutzung ist aber eher gering. Auch wenn das Häuschen abgerissen wird, soll die Haltestelle aber erhalten bleiben, informierte Geschäftsführer der Personennahverkehrsgesellschaft Bernd Duschek auf Nachfrage im August.