Von Nadja Bergling

Egeln. Olaf Stelmecke ist gewissermaßen ein Heimkehrer. Aufgewachsen in Groß Börnecke, hat er 1983 in Egeln sein Abitur bestanden. Heute lebt er als anerkannter und vielfach mit Preisen bedachter Künstler im Erzgebirge. Stelmecke schreibt Lieder und Chansons die man sehen kann, das ist Ohrenkino voller Musikalität und poetischer Bilder. Er besingt mit pointiertem Witz und Melancholie den Zustand der Welt und wechselt spielend zwischen Gitarre und Konzertina.

Am Sonnabend, dem 27. Februar, kehrt der Liedermacher in seine Heimat zurück. Ab 19 Uhr ist Olaf Stelmecke im Rahmen des Kulturprojekts der Stadt Egeln im Romanischen Tonnengewölbe der Wasserburg Egeln zu Gast. Begleitet wird Stelmecke an diesem Abend von einem hervorragenden

Multiinstrumentalisten : Michael Meikel Müller. Müller ist freischaffender Musikwinkler und gebürtiger Musiker. Müller spielt Gitarren, Bass, Schlagzeug und singt. Das Duo steht somit für eine mehrstimmige Mischung aus Folk, Chanson, Jazz und Rock.

Kartenvorbestellungen für diesen Abend sind unter der Telefonnummer ( 03 92 68 ) 3 08 61 möglich.