Das vorläufige Ergebnis der Stichwahl steht fest. Bürgermeister der künftigen Verbandsgemeinde Egelner Mulde wird Michael Stöhr. Der Bürgermeister der neuen Gemeinde Börde-Hakel heißt André Kulak. Beide setzten sich bei den Stichwahlen gestern klar gegen ihre Kontrahenten durch. Am 1. Januar 2010 werden die Wahlsieger ihr Amt antreten.

Egeln. Gestern waren in der Egelner Mulde noch einmal die Bürger aufgerufen, an die Wahlurne zu treten. Für die Verbandsgemeinde, die sich ab dem 1. Januar 2010 gründet, musste ein Verbandsgemeindebürgermeister gewählt werden. Bei der Wahl am 29. November hatte keiner der angetretenen sieben Kandidaten die absolute Mehrheit der Stimmen für sich gewonnen. Bei Michael Stöhr ( UWGE ) und Ruthard Reimer ( Einzelbewerber ) machte da die Mehrheit der Wahlberechtigten ihr Kreuz. Diese beiden standen also gestern in der Stichwahl.

Gegen 19 Uhr stand das vorläufige Wahlergebnis fest. Michael Stöhr hat das Rennen um den Chefsessel im Rathaus gewonnen. Rund 30 Prozent der Bürger hatten von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. 1737 ( 56 Prozent ) Bürgerinnen und Bürger stimmten für Michael Stöhr. 1390 Wahlberechtigte ( 44 Prozent ) gaben ihre Stimme für Ruthard Reimer ab.

Michael Stöhr zeigte sich kurz nach der Bekanntgabe der Ergebnisse hocherfreut : " Ich freue mich riesig und bedanke mich bei allen, die ihre Stimme für mich abgegeben haben. " Ein großes Dankeschön richtet er auch an alle Helfer und Unterstützer. " Das war ein hartes Stück Arbeit in den letzten Wochen und ohne Unterstützung hätte ich das nicht bewältigen können ", so der Wahlsieger weiter. Vergessen möchte er auch nicht seine Familie, die ihm immer zur Seite stand. " Es war nicht immer ganz einfach, aber meine Familie hat zu mir gehalten ", bedankt sich Stöhr. Ein Dank richtet er auch an die ehrenamtlichen Helfer in den Wahllokalen, die nun schon zwei Adventssonntage und ihre Freizeit geopfert haben. " Ich gehe nun voller Eifer und Tatendrang in das neue Jahr ", verspricht Michael Stöhr.

Kulak ist Bürgermeister in Börde-Hakel

Und auch in der neuen Gemeinde Börde-Hakel ( Westeregeln, Etgersleben, Hakeborn ) wurde gestern gewählt. Neben dem Kreuz auf dem Wahlschein für den Verbandsgemeindebürgermeister stimmten die Bürger für einen neuen Bürgermeister in ihrer Gemeinde. Auch dort war eine Stichwahl erforderlich geworden. André Kulak ( Freie Wählergemeinschaft Westeregeln ) und Ulrich Biermann ( Die Linke ) kämpften gestern um die meisten Stimmen. André Kulak konnte sich klar mit 792 Stimmen ( 62, 71 Prozent ) gegen Ulrich Biermann durchsetzen. Biermann erreichte 471 Stimmen ( 37, 29 Prozent ). " Das Ergebnis macht deutlich, dass die Bürger der drei Orte keine grundlegenden Veränderungen wollen ", freute sich André Kulak über seinen Wahlsieg und bedankt sich bei all seinen Wählern. Die Bürger hätten anerkannt, dass in den vergangenen Jahren gute Arbeit geleistet wurde, so Kulak weiter. " Die nächste Zeit wird nicht einfach, denn wir haben mit leeren Kassen zu kämpfen. Aber ich verspreche, das Beste daraus zu machen ", so der künftige Bürgermeister der Gemeinde Börde-Hakel. André Kulak und Michael Stöhr feierten gestern Abend noch ihren Wahlsieg.