Neuer Vorstand

• Nach kurzer Diskussion war man sich einig, dass Lothar Schenk für die nächste Wahlperiode Vorsitzender bleibt und dann von Gerd Kopplin abgelöst werden soll, der als Beisitzer in den Vorstand gewählt wurde.

• Zweiter Vorsitzender sowie Übungsleiter bleiben Gerd König, Frank und Reiner Horch.

• Zum Kassenwart wurden Helmut Zechel und zum Schriftführer David Schenk gewählt.

• Bernd Liedtke, Ronald Götze und Sabine Springer kandidierten nicht mehr.

Förderstedt. Lothar Schenk bleibt Vorsitzender der Schützengesellschaft 1885 Förderstedt. Der bisherige Vereinschef wird den Schützen für die nächste Wahlperiode vorstehen und dann von Gerd Kopplin abgelöst. Darauf einigten sich die Schützen bei ihrer kurzfristig einberufenen Jahreshauptversammlung am Wochenende nach einer Vorstandswahl. Der Termin war nötig, weil der neue Kreisvorstand Salzland die Meldungen der einzelnen Vereine über Mitglieder und Vorstände bis Anfang Dezember komplett haben möchte. So mussten die Schützen ihre Jahreshauptversammlung, die für Februar geplant war, schon jetzt einberufen. Traditionell gehört zu dem Mitgliedertreffen auch ein Rückblick auf das ausklingende Vereinsjahr. Lothar Schenk stellte dabei fest, dass man 2009 viel geschaffen habe. Erstmals wurde die neu gestaltete Außenanlage des Schützenheimes als Rahmen für die Ehrung der Könige genutzt. Der Schießraum bekam durch die Auskleidung mit hellen Wandplatten ein freundlicheres Aussehen. " Gleichzeitig wurden damit die Schießbedingungen verbessert ", bewertet der Vorsitzende die Arbeiten.

Vereinspartnerschaftspflege steht bei den Förderstedter Schützen immer Vordergrund. Es gab verschiedene Treffen und Wettbewerbe mit den Schützen in Arpke. Weiterhin nahm eine Delegation der Schützengesellschaft an den Feierlichkeiten zum 160. Jubiläum des Hohenerxlebener Schützenvereins teil. Erstmals nach der Eingemeindung waren die Schützen am Pokalschießen der Stadt Staßfurt beteiligt und belegten unter sieben teilnehmenden Vereinen einen zufriedenstellenden vierten Platz.

Für das neue Jahr haben sich die Förderstedter Sportschützen viel vorgenommen. Die Arbeiten am Vereinsobjekt sollen im Hinblick auf den 125. Gründungsfeiertag vorangetrieben werden. Ein Festakt wird im kommenden Jahr in der Gaststätte Zur Eisenbahn stattfinden.

Außerdem gibt es neue Sportausweise in Form einer Chipkarte für alle Mitglieder.