Schönebeck. Das dritte der insgesamt acht Konzerte der Anrechtsreihe " Klassische Musik " der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie findet am Freitag, 4. Dezember, um 19. 30 Uhr im Dr .-Tolberg-Saal in Schönebeck, Bad Salzelmen statt. Als Gastdirigent wird Golo Berg, ehemaliger Generalmusikdirektor der Anhaltischen Philharmonie Dessau, Orchester und Publikum durch den Abend geleiten.

Golo Berg gehört zu den profilierten deutschen Dirigenten, der sowohl im Konzert als auch im Opernbereich über große Erfahrungen verfügt. Sein Repertoire umfasst mehr als 70 Bühnenwerke. Zahlreiche Opernhäuser wie die Deutsche Oper Berlin, die Oper Leipzig und die Oper Köln konnten bisher von seinen Erfahrungen zehren. Auch auf der Konzertbühne ist Golo Berg international präsent. Außerdem arbeitete er in letzter Zeit intensiv mit asiatischen Orchestern zusammen.

Im Zeichen der Musikerfamilie Gebhardt aus Halle stehen die ersten beiden Werke des Abends : das in Erinnerung an Pjotr O. Tschonkuschow komponierte Stück " ... unerschütterlich treu " von Axel Gebhardt sowie das von seiner Tochter Elisabeth Gebhardt interpretierte " Poemé für Violine und Kammerorchester ". Zusammen mit der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie spielt sie zudem das Konzert für Violine und Orchester DDur ( KV 218 ) von Wolfgang Amadeus Mozart. Elisabeth Saglar Gebhardt wurde 1993 in Halle als Tochter einer Pianistin und eines Komponisten geboren. Ihr Großvater war ebenfalls Komponist, Violinist und Dirigent. Die 16-Jährige war von 2004 bis 2007 Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock und ist nun Frühstudentin am Institut für Frühförderung Musikalisch Hochbegabter an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Sie nahm an nationalen wie internationalen Wettbewerben teil und konnte einige Preise erringen, zuletzt den ersten Preis und einen Sonderpreis beim Landeswettbewerb " Jugend musiziert ".

Zum Abschluss des Abends und zum Ausklang des Haydn-Jahres 2009 steht die Sinfonie Nr. 103 Es-Dur ( Hob : I / 103 ) von Joseph Haydn auf dem Programm.

Karten sind noch im Orchesterbüro in der Tischlerstr. 13 a ( Volkshochschule ), Telefon : ( 0 39 28 ) 40 04 29, und an der Abendkasse erhältlich.