Güsten ( fr ). Der verantwortlichen Organisatorin der Stadt, Manuela Hüddersen, und dem Bauhof dankte Stadtrat Jürgen Mietzsch für die Organisation des diesjährigen Güstener Weihnachtsmarktes. Deshalb wünsche er sich auch, dass die Stadt die einst gepflegte Tradition des Festes der Vereine nicht aus den Augen verliere. " In Güsten wird nicht nur Fußball und Volleyball gespielt. Und auch für das Zusammenwachsen von Güsten und Amesdorf / Warmsdorf sowie der Verbandsgemeinde ist das ganz wichtig ", meinte Mietzsch. Mit diesem Gedanken sollte die Verwaltung doch an die Vereine herantreten.

Michael Kruse ergänzte, dass die Verwaltung die Vereine um ihre Veranstaltungstermine bitten solle, damit die in einem Kalender für 2010 zusammengefasst werden können.

" Zumindest im Bereich der Stadt sollte uns das Gelingen ", unterstrich auch Bürgermeister Helmut Zander. Überschneidungen würden den Veranstaltungen nämlich richtig weh tun, wenn sie sich gegenseitig die Besucher wegnähmen.

Verwaltungsleiter Steffen Globig verwies darauf, dass man sich schon im vergangenen Jahr um so einen Kalender bemüht habe. " Doch die Resonanz war dürftig. "