Staßfurt / Brumby / Glöthe ( fr ). Das Thema Interessenvertreter in den Ortsteilen der ehemaligen Gemeinde Förderstedt, die seit zehn Monaten zu Staßfurt gehört, beherrschte die Gespräche zwischen Lokalpolitikern und Bürgern am Sonnabend beim Volksstimme-Forum in Förderstedt. Während der Staßfurter Oberbürgermeister René Zok der Meinung ist, dass auch die neuen Ortsteile durch Mandatsträger im Stadtrat genügend vertreten sind, beharren deren ehemalige Interessenvertreter darauf, jeweils mindestens einen ständigen Ansprechpartner vor Ort einzusetzen. Stadtrat Günter Döbbel ( FDP / offene Liste ) sah es als Chance, jetzt etwas für eine Gleichbehandlung aller Ortsteile tun zu können. Unterdessen verglich Hartmut Wiest ( UWGn ) die exisitierenden Ortschaftsräte mit " Debattierclubs ", da sie keine Entscheidungen mehr treffen könnten. Er überlegte sogar laut, ob es künftig besser nur noch einen Ortsvorsteher geben sollte.

Bernd Liedtke aus Löbnitz und auch Wolfgang Günther aus Brumby wollten endlich solche grundlegenden Probleme wie die Busanbindung nach Staßfurt und das Durcheinander mit den Postleitzahlen gelöst wissen. Wir berichten noch ausführlich.