Die Vorbereitungen für den diesjährigen Staßfurter Weihnachtsmarkt, der am kommenden Freitag um 14 Uhr auf dem Benneckeschen Hof eröffnet wird, laufen jetzt auf Hochtouren. Die Kinder brauchen nur noch wenige Tage zu schlafen, dann ist es endlich soweit.

Staßfurt. Das Besondere in diesem Jahr sei, so Burghard Nimmich, dass sich der Gewerbeverein Staßfurt – Stadt an der Bode mit einbringt. Dadurch wird der Markt bis in die Steinstraße hinein vergrößert. " Wir hoffen, dass wir dadurch noch mehr Besucher anziehen können ", sagte Nimmich.

Er und Andreas Duckstein kümmern sich in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung schon seit Jahren darum, den Markt immer attraktiver zu gestalten.

Als absolute Höhepunkte bezeichnete Nimmich den Zapfenstreich mit dem Jugendblasorchester ( JBO ) Staßfurt, der am Sonnabend um 18 Uhr unter Regie des Bergmannsvereins aus Anlass des Barbaratages an den historischen Schachtanlagen stattfindet. Das gleiche gelte für die lange Glühweinnacht, zu der die Veranstalter die Besucher aus nah und fern eine halbe Stunde später einladen.

Geöffnet wird der Weihnachtsmarkt an allen drei Tagen um 14 Uhr mit weihnachtlichen Klängen. Bis 21 Uhr gibt es dann für alle eine abwechslungsreiches Programm, das von den Kindertagesstätten der Stadt mitgestaltet und in der Volksstimme noch einmal ausführlich vorgestellt wird.

Dazu gehört auch, dass der Weihnachtsmann mit seinem Gefolge täglich präsent sein wird.

Zum Reit- und Fahrvergnügen im Lichterglanz werden für die Kleinen eine Kindereisenbahn, ein Kinderkarussell und Ponys beitragen. Auf sie warten am Sonnabend und am Sonntag im Märchenzelt am Märchenwald tolle Geschichten und Verspieltes über Trolle und Feen sowie tolle Harfenklänge. In der Weihnachtsbastelstube können sich die Mädchen und Jungen ihre Weihnachtseisenbahn selbst bauen. Abwechslung finden sie außerdem in Torstens Streichelzoo, beim Luftballonmodellieren und Quadfahren.

Und wer von den Besuchern nicht gern nach Hause gehen möchte, braucht sich keine Sorgen zu machen. Nimmich : " Wir schicken abends keinen weg. "

Weihnachtstanne soll

heute aufgestellt werden

Die diesjährige Staßfurter Weihnachtstanne soll heute vom Stadtpflegebetrieb aufgebaut und anschließend von den Mitarbeitern der Stadtwerke beleuchtet werden. Wie Ines Kunert von der Stadtverwaltung mitteilte, wird der Baum in diesem Jahr erstmals im Eingangsbereich des Benneckeschen Hofes aufgestellt. Dadurch kann er nicht nur von dort, sondern auch aus der Steinstraße aus betrachtet werden, begründete sie die Standortentscheidung.

Damit der Weihnachtsmarkt ungestört verlaufen kann, wird die Stadtverwaltung die Steinstraße ab Freitag, dem 27. November, 6 Uhr, bis zum darauffolgenden Montag, dem 30. November, 16 Uhr, für den Fahrzeugverkehr komplett sperren.