Staßfurt / Amesdorf ( rk ). Der Wirtschafts- und Finanzausschuss des Staßfurter Stadtrates hat die Auseinandersetzungsvereinbarung, die die Herauslösung der Gemeinde Amesdorf aus der Verwaltungsgemeinschaft ( VG ) Staßfurt regelt, einstimmig gebilligt. Das Dorf lässt sich zum 1. Januar 2010 von Güsten in der neuen Verbandsgemeinde " Saale-Wipper " eingemeinden. Dadurch kann die Verwaltungsgemeinschaft Staßfurt aufgelöst werden.

Der Vereinbarung zufolge wird " Saale-Wipper " entsprechend Amesdorfs Einwohnerzahl drei der insgesamt 103 Bediensteten der Stadtverwaltung in die Verwaltung nach Güsten übernehmen. Bis zum 30. Juni des kommenden Jahres sollen auch alle Unterlagen der Gemeinde Amesdorf an das Archiv der Verbandsgemeinde " Saale-Wipper " übergeben werden.

Die Vereinbarung muss noch vom Stadtrat und vom Gemeinderat gebilligt und dann von der Kommunalaufsicht des Landkreises genehmigt werden.