Weihnachtsbäume wachsen hierzulande mittlerweile so prächtig, dass sich auch die Stadt Staßfurt seit Jahren Wege in den Harz sparen kann. Aus Neundorf stammt der Lichterbaum für den diesjährigen Staßfurter Weihnachtsmarkt. Gestern errichteten ihn Mitarbeiter des Stadtpflegebetriebes zwischen Steinstraße und Benneck ‘ schem Hof. " Bei uns wird erstmal was fehlen ", meint Andreas Stops, in dessen Vorgarten die Tanne stand. Doch für Nachwuchs sei bereits gesorgt. Ein zweiter Baum fiel in der Hohenerxlebener Straße, der nur wenige Meter transportiert werden musste und am Rathaus seinen neuen Standort auf Zeit fand. Der Weihnachtsmarkt beginnt diesen Freitag, 14 Uhr. Foto : Rockmann