Förderstedt ( rk ). Was hat die zum 1. Januar erfolgte Eingemeindung der Gemeinde Förderstedt in die Stadt Staßfurt den Bürgern von Atzendorf, Brumby, Förderstedt Glöthe, Löbnitz und Üllnitz gebracht ? Was ist gut und was muss dringend geändert werden ?

Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des nächsten Bürgerforums, zu dem die Staßfurter Volksstimme alle interessierten Einwohner am Sonnabend, dem 7. November um 19 Uhr in den Sitzungssaal des Förderstedter Rathauses einlädt.

Dort werden Staßfurts Oberbürgermeister René Zok ( parteilos ) und Förderstedts Ortsbürgermeister Peter Rotter ( CDU ) den Bürgern Rede und Antwort stehen. Eingeladen wurden auch der ehemalige Bürgermeister des Ortes und heutige Sonderbeauftragte des Oberbürgermeisters, Bodo Messerschmidt ( CDU ) sowie die Fraktionschefs des Staßfurter Stadtrates und des Ortschaftsrates Förderstedt.

Zur Sprache kommen wird auch der Vorstoß des Landtagsabgeordneten Dr. Manfred Püchel ( SPD ) zur Einführung von Ortschaftsräten und Ortsbürgermeistern nicht nur in Förderstedt, sondern auch in den anderen neuen Staßfurter Ortsteilen Atzendorf, Brumby, Förderstedt Glöthe, Löbnitz und Üllnitz. Diesen Impuls hatten die Stadtratsfraktionen von SPD / Grüne, FDP und Die Linke aufgegriffen und in einem gemeinsamen Änderungsantrag zur Hauptsatzung beschlossen. Der Oberbürgermeister hält das für rechtswidrig und hat dagegen Widerspruch eingelegt. Was sagen die Bürger am 7. November dazu ?