Rathmannsdorf ( fr ). Eines der wenigen Herbstfeuer im Raum Staßfurt veranstalteten am Sonnabend die Freiwillige Feuerwehr Rathmannsdorf und die Rappelkiste-Kinder im Liethe-Ort. Der Fackel- und Lampionumzug von der Lebenshilfe-Kita zur Kiesgrube, wo die Rathmannsdorfer ihren Baumschnitt zusammengetragen hatten, wurde musiktechnisch vom Fahrzeug der Löderburger Freiwilligen Feuerwehr begleitet. Etwas schrill zwar, was die Akustik anbetraf und vor allem die Musikauswahl. Aber die Veranstalter waren dankbar dafür. Der Tross war auch länger als in den Jahren zuvor.

Und so verbrachten die Rathmannsdorfer und auch viele Gäste, unter ihnen der Hohenerxlebener Ortsbürgermeister, Staßfurter, Güstener und auch Neugattersleber ein paar gemütliche Stunden, nachdem die Umzügler zuvor mehr durch die Straßen geschunkelt als marschiert waren. Der guten Stimmung am wärmenden Feuer bei Bier und Bratwurst tat das jedenfalls keinen Abbruch.