Zum Thema Stadtseebrücke meldete sich Ronny Menzel : " Die Innenstadt von Staßfurt beleben zu wollen ist ja ein guter Gedanke, die meine Unterstützung fi ndet. Aber ich kann mir nicht vorstellen, wie eine Stadtseebrücke als zur Belebung beitragen soll, wenn sich der Verkehr an der alten Bodebrücke bis zum Wasserturm staut. Vielleicht sollte sich darüber mal wer Gedanken machen und eine Lösung dafür suchen, dass man unsere Innenstadt auch mit dem Auto zügig erreicht. " Unser Leser hätte auch schon einen Vorschlag : " Vielleicht könnte man ja die Bodebrücke für Lkw sperren, sie über den, Eckigen Ring ‘ schicken und die Bodebrücke für den Pkw- und Busverkehr wieder komplett freigeben. " ( fr )

***

" In der letzten Kreistagssitzung habe ich als Zuhörer vernommen, dass der Kreistagsabgeordnete Hartmut Wiest innerhalb einer Diskussion um die Schulbauförderung die Ascherslebener und Güstener Schulen auf den ersten beziehungsweise zweiten Platz gesetzt hat ", sagt unser Leser Walter Früchtel aus Staßfurt. " Das ist seine freie Entscheidung. Ich frage mich jedoch als Staßfurter Bürger, warum ein Staßfurter Kreistagsabgeordneter und Stadtrat nicht die Sekundarschule / Ganztagsschule Am Tierpark favorisiert. " Dieses Verhalten fi ndet Früchtel " merkwürdig und beschämend ". ( dw )

***

Kathrin Müller aus Staßfurt meldete sich am Lesertelefon. Unsere Leserin erklärt, dass sie in der vergangenen Woche die Katze aus dem Pfl egeheim in Etgersleben nach Absprache mit Rosemarie Tischler vom Staßfurter Tierschutzverein abgeholt und in die Staßfurter Tierauffangsstation gebracht habe. " Das Pflegeheim hat die Katze nicht abgestoßen ", entgegnet Kathrin Müller einem Bericht im " Generalanzeiger ". Im Gegenteil : Das Tier gehöre nicht zum Haus, sei aber kurzfristig dort betreut worden, damit es nicht verhungere. " Jetzt sieht es so aus, als habe man sich eines tierischen Mitbewohners entledigt. Dem ist nicht so ", stellt unsere Leserin eindeutig klar. ( dw )