Zum fünften Mal feierten die Senioren der Volkssolidarität Giersleben ein Herbstfest im Oktober. Seit Bestehen der Ortsgruppe pflegen die Männer und Frauen der Gemeinde den Brauch immer wieder gern. In diesem Jahr wurde das Ganze erstmals mit einem Weinfest verknüpft. Die ein oder andere musikalische Überraschung blieb an diesem Nachmittag nicht aus.

Giersleben. Volkslieder und bekannte Schlagermelodien – beim Oktoberfest der Senioren in Giersleben wurde kräftig mitgeschunkelt, gesungen und getanzt. " Für uns ist die Feier ein idealer Anlass, um mal alle wieder zusammen zu holen. Deshalb sind wir auf dem Saal ", die Leiterin der Ortsgruppe der Volkssolidarität Ingeborg Meißner freut sich, dass der Plan auch in diesem Jahr wieder aufgegangen ist.

Rund 65 Senioren waren der Einladung gefolgt, feierten kräftig auf dem Parkett der Gaststätte " Waidmannsheil " mit. Der Nachmittag hielt für sie auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Showprogramm bereit.

Die zwei Musiker Birgit und André vom " Saale Duo " fieberten musikalisch gemeinsam mit den Gästen dem Auftritt der Tanzgruppe " Die Wipperperlen " entgegen. Die Zeit bis zum Auftritt versüßten sie den Gästen mit vielen bekannten Melodien : Live gesungen versteht sich, aber auch instrumental auf dem Schifferklavier zum besten gegeben, animierten die zwei Hallenser das Publikum. " Wir haben erfahren, dass die Volkssolidarität in Giersleben seit fünf Jahren aktiv ist. Wir gratulieren zum Geburtstag. Auch wir beide musizieren schon seit zehn Jahren ", gab die Musikerin auf der Bühne auch ein bisschen etwas von den Anfängen der eigenen Band preis, bevor ihr Showpartner mit Hut als Holzmichel verkleidet von den Gästen mit dem bekannten " ja er lebt noch " immer wieder empfangen wurde.

Und dann war es soweit : " Ich sehe, der Raum lichtet sich. Einige Damen machen sich startklar ", kündigte Birgit vom " Saale-Duo " den Auftritt der Tanzgruppe " Die Wipperperlen " an. Die Frauen betraten das Parkett. Schick gekleidet, einheitlich im Showkostüm : Weiße Blusen, und rote Schals - eröffneten sie die Runde zum Gassenhauer " Ein Stern ". Mit Applaus bejubelt folgte ein Tanz dem nächsten. Bis in den Abend hinein wurde das fünfte Oktoberfest in der Gemeinde von den Senioren kräftig gefeiert.

Dazu gab es den ein oder anderen edlen Tropfen. Rote und weiße Rebensäfte wurden ausgeschenkt. " In diesem Jahr feiern wird erstmals nicht nur das Oktoberfest, sondern auch ein Weinfest ", berichtet Ingeborg Meißner vom etwas abgeänderten Motto der Veranstaltung auf dem Saal.

Insgesamt viermal im Jahr kommen die Senioren der Ortsgruppe hier regelmäßig zu den großen Feiern zusammen. " Höhepunkte werden im Frühjahr, Herbst, Weihnachten und in der Karnevalszeit gefeiert ", berichtet die Chefin der Ortsgruppe von den besonderen Ereignissen, die es ebenso wie die regelmäßig stattfindenden Termine im Kommunikationszentrum seit dem Bestehen der Ortsgruppe gibt.

Dass es dabei auch immer wieder Unterstützung von anderer Stelle gebe, sei für die Volkssolidarität ein wunderbares Geschenk, dankt die Leiterin der Ortsgruppe unter anderem den Kindern der Kita " Wipperzwerge ". " Sie haben uns auch bei unserem diesjährigen Wein- und Oktoberfest mit einem herbstlichen Programm überrascht. " Schließlich sei es auch toll, dass die Senioren für Veranstaltungen dieser Art den Saal der Gaststätte " Waidmannsheil " kostenfrei nutzen können, so Meißner.