Staßfurt ( fr / jsg / ner ). Der Sommer ist zurückgekehrt. Wie sieht es mit den Möglichkeiten aus, die vermutlich letzten Anstrengungen der Sonne nochmal in vollen Zügen in hiesigen Freibädern zu genießen ?

Die Betreiber der Freibäder handhaben die Saisonschluss-Termine unterschiedlich. So ist das Strandsolbad Staßfurt heute das letzte Mal geöffnet für Wasserratten. Gestern, 14 Uhr, hatte das Wasser immerhin noch eine Temperatur von 20 Grad Celsius, 27 ° Celsius zeigte das Thermometer am Häuschen der Rettungsschwimmer an.

Die letzte Möglichkeit, die Saison mit einem erfrischenden Bad abzuschließen, gibt die Stadt Staßfurt als Betreiber morgen auch am Albertinesee Förderstedt.

Der Wolmirslebener Schachtsee lädt am längsten – noch bis zum 15. September – zum Baden ein. Gestern wurden dort 18 Grad Wassertemperatur gemessen. Nochmal richtig aufgedreht wird im Tourismuszentrum Löderburger See, bis alles winterfest gemacht wird. So feiert man dort den Abschied vom Sommer 2009 mit einem zünftigen Fest. Am Sonntag, dem 13. September, von 10 bis 18 Uhr, wird das organisiert vom Löderburger Heimatverein. Ein buntes Markttreiben mit Händlern aus nah und fern, Präsentationen der einheimischen Vereine und Hobbykünstler, mit Kindereisenbahn, Ponyreiten, Streichelzoo. Auch das Fahrzeugmuseum Staßfurt aus Glöthe, eine ansprechende Modenschau, die Staßfurter Line-Dancer, die Güstener Schotten, die Atzendorfer Turnriege und ein Abbild des Bundestagskandidaten Horst Schlämmer sowie DJ Ronny werden für gute Stimmung sorgen.

Ab 10 Uhr stehen auf dem Löderburger Dorfplatz außerdem Pferdekutschen bereit, um die Gäste zum See zu fahren. Für das leibliche Wohl wird ausreichend gesorgt.

" Still ruht der See " unterdessen bereits seit vergangenen Freitag im Egelner Waldbad.