Calbe. Rund 100 Sympathisanten der Bürgerinitiative " pro Krankenhaus " sind gestern gemeinsam mit Vertretern der Gewerkschaft Verdi vom Calbenser Stadtkrankenhaus zum Rathaus gezogen. Dort hat Franz Schmitt, einer der Initiativgründer, nach eigener Aussage 4828 gesammelte Unterschriften an Bürgermeister Dieter Tischmeyer übergeben. " Die Zahl der Unterschriften ist überwältigend. An denen kann die Stadt nicht vorbeigehen ", sagte Schmitt. Die noch junge Bürgerinitiative setzt sich im Rahmen der Neuausrichtung des Krankenhauses für dessen Erhalt in kommunaler Trägerschaft ein. Dafür hat sie Unterschriften bei den Bürgern der Rolandstadt und der Region gesammelt.

" Kein Mensch will das Haus schließen ", sagte Dieter Tischmeyer, der weitere Gesprächsangebote unterbreitete und sich Fragen der Demonstranten stellte. " Wir müssen uns den Anforderungen der Zukunft stellen. "

Verdi-Gewerkschaftssekretär Thomas Mühlenberg äußerte die Befürchtung, dass bei einem Trägerwechsel schnell die Tarifbindung ausgehebelt werden könne.