Staßfurt / Förderstedt. Eine weitere große Grundstücksauktion findet von heute bis zum Sonnabend statt. Die Deutsche Grundstücksauktionen AG führt diese Versteigerung im Berliner Rathaus Schöneberg, John-F .-Kennedy-Platz, mit insgesamt 182 Immobilien durch. Dort kommen auch Objekte aus dem Salzlandkreis unter den Hammer, teilte die Sprecherin der Landkreisverwaltung, Ursula Rothe, der Volksstimme mit.

Dazu gehören die ehemaligen Kaufhallen in der Hohenerxlebener Straße 2 bis 5 in Staßfurt und in der Magdeburg-Leipziger-Straße 30 in Förderstedt. Während erstere für ein Mindestgebot von 21 000 Euro zu haben ist, müssen Interessenten für das Objekt in Förderstedt nur 9 000 Euro auf den Tisch legen.

Weiterhin könnte dort ein Wohn- und Geschäftshaus in der Güstener Straße 1 in Neundorf den Besitzer wechseln. Die Interessenten müssen für diese Immobilie mindestens 12 000 Euro bieten.

" Der Höhepunkt wird die Veräußerung der Wassermühle mit ehemaligem Müllerhaus, Wald und Wasserflächen im Park von Neugattersleben mit einem Mindestgebot von 125 000 Euro ", sagte Rothe.

Ihren Worten zufolge werden alle genannten Objekte am morgigen Freitag ab 11 Uhr zur Versteigerung kommen.

Staßfurts Oberbürgermeister René Zok ( parteilos ) sagte, es sei positiv für die Stadt, wenn sich die Investoren nach dem Grundstückserwerb auch um die Objekte kümmern und diese auf Vordermann bringen. Leider gebe es aber auch immer wieder Auktionen, nach denen die Häuser trotzdem leer stehen und dann verfallen.