Güsten. Die ehemaligen Schüler, die von 1984 bis 1994 die Polytechnische Oberschule in Güsten besucht hatten, trafen sich am Sonnabendnachmittag fünfzehn Jahre nach ihrem Schulabschluss in der Eisenbahnerstadt wieder.

Viele der jungen Frauen und Männer begrüßten sich mit den Worten : " Weißt Du noch ... " oder " Mensch, Du hast Dich ja überhaupt nicht verändert. "

Zu diesem Klassentreffen eingeladen hatten Sven Kurde und seine Frau Grit, die damals beide zusammen die Schulbank drückten und erst viel später ein Paar wurden. Heute wohnen sie in Amesdorf. Sie hatten insgesamt 80 Einladungen verschickt. Davon hatten rund 40 Ex-Schüler ihre Teilnahme signalisiert. Die weitesten waren übrigens aus Bayern und Baden-W ürttemberg sowie von der holländischen Grenze aus angereist. " Der Großteil unserer ehemaligen Mitschüler ist aber hier in der Region geblieben ", sagte Sven Kurde.

Dieser starke Jahrgang bestand damals aus drei Klassen. Die Klassenleiter hießen Karl-Heinz Heinemann, Dagmar Finster und Jürgen Mietzsch.

Das Wiedersehen wurde am Abend im Mehrzweckgebäude am Güstener Kiesschacht gefeiert. " An diesem Ort hatten wir damals vor fünfzehn Jahren auch schon unseren Abschluss gefeiert ", sagte Sven Kurde. Ihre ehemalige Schule konnten sie aber leider nicht in Augenschein nehmen, denn die war am Sonnabend verschlossen.