Die Sparkassenstiftung Aschersleben-Staßfurt und die Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Bernburg für die Regionen Schönebeck und Bernburg schreiben für die Schüler des Salzlandkreises einen Schreibwettbewerb zum Thema Salz aus. Mit im Boot sind bei diesem Projekt auch der Salzlandkreis und der Boedecker-Kreis Sachsen-Anhalt.

Staßfurt. Mit diesem Wettbewerb wolle man bewusst gegen den medialen Trend angehen und keinen Superstar und kein Supermodel küren, sagte Landrat Ulrich Gerstner ( SPD ). Vielmehr gehe es darum, die Liebe zur deutschen Sprache und die Kreativät der Mädchen und Jugen zu fördern.

Gerstner : " Die Kinder und Jugendlichen sollen dazu angeregt werden, eigene Texte zu verfassen, sich Geschichten oder Gedichte auszudenken und diese dann zu Papier zu bringen. " Dafür biete sich im Salzlandkreis das Thema Salz natürlich besonders an, handele es sich dabei doch um das verbindende Element aller drei Altkreise Aschersleben-Staßfurt, Bernburg und Schönebeck, die seit dem 1. Juli 2007 im Salzlandkreis vereint sind. " Das ist hier der gemeinsame Nenner ", so der Kreischef. Salz habe jeder zu Hause und nutze es täglich, denn es sei lebensnotwendig. Salz sei über Jahrhunderte mit Reichtum verbunden gewesen. Deshalb sollte es da an Anregungen und Idee nicht mangeln.

Ob Lyrik oder Prosa, der Phantasie der Teilnehmer sind beim Schreiben keine Grenzen gesetzt. Beispiele für Schreibanlässe können Experimente im Grünen Labor in Gatersleben rund um das Salz und ihre Ergebnisse, die Teilnahme an einer Theaterwerkstatt, kulinarische Erlebnisse oder der Besuch eines Heimatmuseums oder des Solebades in Schönebeck sowie das Künstlerische Gestalten, zum Beispiel mit Salzteig, sein.

Der Wettbewerb wird für die Schüler aller allgemeinbildenden Schulen des Salzlandkreises in drei Altersstufen durchgeführt, für die erste bis vierte Klasse, die fünfte bis zehnte Klasse und die elfte bis zwölfte Klasse. Die Mädchen und Jungen können sich mit ihren Beiträgen bis zum 30. September bewerben.

Eine Jury wird danach eine Auswahl der herausragendsten Texte vornehmen. Diese werden von den Sparkassenstiftungen dann in einem Sammelbuch veröffentlicht. Daraus sollen die jungen Autoren öffentlich lesen. " Darüber hinaus gibt es für die beste Einsendung in jeder Altersstufe ein Fahrrad zu gewinnen ", sagte der Vorsitzende der Sparkassenstiftung Aschersleben-Staßfurt, Jürgen Heidenreich.

Landkreis-Dezernentin Petra Czuratis kann sich sogar vorstellen, dass die besten Beiträge auch Eingang in ein neues Heimat- und Sachkundebuch des Salzlandkreises f nden.