Staßfurt ( dw ). 51134 – auf Werbefächen, an Häuserwänden, auf Autoheckscheiben und auf einem Linienbus ist diese Zahlenkombination zu lesen. Längst wissen die Staßfurter : Sie bewirbt das 140-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr in der Salzstadt.

Jetzt gibt es nicht nur was für die Augen, sondern auch für den Gaumen. Konditormeister Manfred Bechstein verkauft immer dienstags und donnerstags das 51134-Spezialbrot. " Das ist ein dunkles Roggenmischbrot, das Rezept für den Teig ist eigens für die Feuerwehraktion kreiert ", so Manfred Bechstein. " Das Brot braucht länger als andere Mischbrote, die Gahre nimmt viel Zeit in Anspruch. " Erst danach und wenn er in Form gebracht ist, kann der Teig in den Ofen. Ist das Brot fertig gebacken, kommen die Zahlen drauf. Der Konditormeister garniert jedes einzelne Stück mit einer kleinen Spritze selbst, damit die Zahlen auf Brot-Unikaten stimmen. Dazu nutzt der Konditormeister – geradezu passend zur Feuerwehr – die so genannte Brandmasse.

Die Idee ist in der Zusammenarbeit mit der Feuerwehr entstanden. Manfred Bechsteins ältester Sohn Martin ist Mitglied der Jugendwehr. Sein Vater wollte sich in das Werbeprojekt zum Jubiläum einbringen. " Im gemeinsamen Gespräch haben wir uns dann überlegt, die Brote mit den Zahlen zu backen ", erklärt der Meister, der den Staßfurter Familienbetrieb seit 1985 führt.

Die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr ist ihm ein besonderes Anliegen. " Wir waren selbst schon einmal von einem Schwelbrand betroffen. In solchen Situationen wird einem erst richtig bewusst, wie wichtig die Arbeit ist, die die ehrenamtlichen Helfer für die Stadt und ihre Bürger leisten. "

51134 Tage sind die Kameradinnen und Kameraden seit Gründung der freiwilligen Rettungstruppe für " Feuer und Flamme " für ihr Ehrenamt. Ihren Geburtstag wollen sie mit allen Staßfurtern feiern. Am 19. September steigt ab 10 Uhr ein großes Fest in der Innenstadt mit Live-Musik, einem Museumsmeilenfest, einer Vorführung am Rondell und mit Höhenfeuerwerk.

www. 51134 tage. de