Die Ortsgruppe Aschersleben-Staßfurt der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft ( DLRG ) hatte ihre Mitglieder anlässlich des Beginns des neuen Schuljahres zum Naherholungszentrum Löderburger See eingeladen.

Löderburg. Die zahlreichen Kinder, die zu diesem Badeparadies gekommen waren, hatten dort bei Sport und Spiel eine Menge Spaß und erlebten gemeinsam am und im Wasser einen abwechslungsreichen Sommernachmittag.

Wie Ortsgruppenchefin Christel Kühne der Staßfurter Volksstimme mitteilte, zählt die aktive Ortsgruppe im ehemaligen Landkreis Aschersleben-Staßfurt derzeit 80 Mitglieder, davon 60 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren.

" Jeder, der Interesse an unserer Arbeit hat, kann sich bei uns melden "

" Wir nehmen gern Kinder auf, die gut schwimmen können und diese Fertigkeiten und Fähigkeiten weiter festigen wollen ", sagte Kühne. Sie lernen, wie man Verunglückte oder Ertrinkende aus dem Wasser birgt und welche Griffe und -geräte dazu notwendig sind, auch um sich selbst nicht in Gefahr zu bringen.

Darüber hinaus werden die DLRG-Mitglieder so qualifiziert, dass sie im Fall der Fälle die Erste Hilfe perfekt beherrschen.

Wer mag, kann sich auch als Taucher ausbilden lassen. Das Training erfolgt immer montags von 16 bis 19 Uhr und freitags von 18 bis 20 Uhr im Ballhaus in Aschersleben.

Kühne : " Uns geht es um eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung unserer Mitglieder und darum, ihnen ein zweites Standbein im Beruf zu ermöglichen. "

Denn im Alter ab 16 Jahre können die Lebensretter unter Aufsicht als Rettungsschwimmer an der Ostsee oder an den Seen und Badeanstalten im Binnenland zum Einsatz kommen.

Wie die DLRG-Chefin sagte, sichert ihre Organisation im Raum Staßfurt unter anderem den Badebetrieb im Strandsolbad Staßfurt, am Löderburger See sowie am Albertinesee bei Förderstedt mit ab.

Im Vereinsleben geht es aber nicht nur um Leben und Tod, sondern auch darum, gemeinsam schöne Stunden zu erleben. So finden alljährlich Pyjamapartys, Sommerfeste und Weihnachtsfeste statt. Am Sonnabend sicherten die erwachsenen Mitglieder den Gaensefurther Schlossquellenlauf mit ab. Nun bereiten sie sich auf den Tag der Familie vor, zu dem die Stadtverwaltung Aschersleben Ende Oktober einlädt. " Da sind wir wieder in der Schwimmhalle des Ballhauses präsent ", sagte Kühne.

Sie und ihre Mitstreiter würden sich freuen, wenn noch mehr junge Menschen den Weg zu ihnen finden würden und sich für eine Mitarbeit in der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft

begeistern könnten. " Jeder, der Interesse hat, kann bei uns immer freitags zu den Trainingszeiten im Ballhaus in Aschersleben vorsprechen ", rührt Christel Kühne die Werbetrommel.