Groß Börnecke. Der Schützenverein Preußisch Börnecke 1840 legt viel Wert darauf, die Gemeinschaft innerhalb des Vereins zu stärken. Nicht nur die Mitglieder selbst machen mit, auch die Angehörigen der Schützen sind im Vereinsheim am Kugelfang gern gesehen. Vor allem im Sommer, wenn der Verein extra für Freunde und Verwandte ein kleines Fest organisiert.

In diesem Jahr war es jetzt wieder soweit. Die Familien trafen sich in gemütlicher Runde. Die netten Gespräche werden geschätzt ebenso wie die Verpfegung. Kaffee und Kuchen am Nachmittag, ein besonders deftiger Braten am Abend – es gab Wildschwein am Spieß – schmeckte den Besuchern. Sie hatten zudem auch Gelegenheit, ihre Zielsicherheit unter Beweis zu stellen. Beim sogenannten " Partnerschießen " mit dem Luftgewehr machte fast jeder mit. Dass die Veranstaltung Anklang fndet, freut die Schützenbrüder.

Einer ist Wolfgang Höhndorf. Er gehört seit 1993 als Mitglied zum Verein und schätzt die Treffen. " Wir arbeiten gemeinsam, um unser Vereinsheim zu erhalten, leben unser Schützenleben, aber wir vergessen auch nicht das Feiern. " So werde die Gemeinschaft gefördert. Das Familienfest sei ein ganz besonderer Höhepunkt. " Hier haben auch unsere Frauen die Möglichkeit, einmal am Schützenleben teilzuhaben ", freut er sich über das Angebot.

Das bestätigt auch der stellvertretende Vorsitzende des Vereins Fritz Nürnberg. " Die Veranstaltung fördert den Zusammenhalt der Gruppe und ist eine über die Jahre lieb gewonnene Tradition. "