Hohenerxleben / Unseburg.

Wenn man schon ein Hobby hat, dann muss man es richtig pfegen. Und so verbringt der Hobbyfotograf Thomas Agit intensiv seine Freizeit mit dem Fotograf eren.

Urlaubsbilder knipsen, so begann die fotograf sche Laufbahn des 43-jährigen Unseburgers. Eigentlich hatte er vom Fotograferen gar keine Ahnung. Er kaufte sich eine billige Kamera, um viel Urlaubsbilder zu machen. Und dann wurde die Leidenschaft des Fotograferens in ihm geweckt. Im weltumspannenden Internet verbrachte Agit Stunden und fand immer wieder neue Sachen, die man ausprobieren kann. Als gelernter Schlosser muss er auch immer wieder technische Probleme in seiner Firma in Unseburg lösen, womit er sich ständig beschäftigt.

Aber es interessierte ihn auch brennend, wie man die Motive noch besser fotograf eren kann, so dass er sich immer stärker und intensiver mit dem Thema Fotograf e beschäftigte. Mittlerweile kamen auch die theoretischen Kenntnisse dazu, wie ein digitales Bild entsteht, wie viele Pixel notwendig sind, welche Raw-Einstellungen und welcher Modus gut für das beste Ergebnis sind. Auch die tägliche Diskussion mit seinem Bürokollegen Uwe Sievers, der ebenfalls Hobbyfotograf ist, brachte Thomas Agit stetig weiter voran.

Dauerausstellungen im Egelner Rathaus oder viele Landschaftsaufnahmen in Warteräumen von Arztpraxen zeugen von der zunehmenden Qualität seines fotograf schen Könnens.

Im Internet fand Agit dann eine große Fotografen-Plattform, die sogenannte Fotocommunnity. Hier stellen Laien, Künstler oder auch Prof fotografen ihre tollen Aufnahmen rein und können per Mail oder Voting über einzelne Sparten diskutieren.

In Europas größter Foto-Plattform für ambitionierte Hobbyfotografen werden täglich über 9000 Foto hochgeladen. Die rund 860 000 Mitglieder können dann immer über die neusten Techniken oder Rechtsgrundlagen diskutieren und im Forum fachsimpeln. Hier machte sich der Unseburger einen Namen, in dem er viel fachsimpelte oder Fragen von anderen Foto-Usern beantwortete. Durch seine vielen Aktivitäten und auch Kontakte mit der FC-Administration bot man dem Unseburger schließlich an, hier ehrenamtlich im Digital-Channel als Administrator zu arbeiten. Im Hintergrund tätig, überwacht Thomas Agit nun als Administrator täglich tausende von Bildern, beachtet Rechtsgrundlagen und hilft anderen Nutzern bei Problemen.

Zum Wochenende lud Thomas Agit zum Fotograf eren ins Schloss Hohenerxleben ein, um Ute Allendörfer, die als Kopf der Kundenzentrale fungiert, und einigen anderen Administratoren der Fotografengemeinde die Salzländer Nachtfotografen vorzustellen und zusammen einige schöne Aufnahmen zu machen. Nach einer Führung durch das Schloss gab es dann ein gemeinsames Essen und ein persönliches Kennenlernen.

Fotografen-Theorie und Administratorenstoff standen für den Hobbyfotografen am Sonnabend auf dem Tagesplan. Anschließend besuchte der Unseburger in Langenweddingen mit seinen weit gereisten Gästen die Ostalgieausstellung und zeigte den Verantwortlichen der größten Fotocommunnity Europas ein Stück seiner Heimat.