Staßfurt (fr). Mit ganz persönlichen Erlebnissen und Schicksalen in der Zeit der Wende und danach haben sich Mitglieder der Schreibwerkstatt der Staßfurter Urania in den vergangenen Monaten befasst.

Der einheimische Schriftsteller Siegfried Maaß unterstützte die Hobby-Autoren dabei.

Am Donnerstag, dem 11. Juni, 18 Uhr, sind interessierte Zuhörer nun ganz herzlich in die Urania-Räumlichkeiten am Prinzenberg in Staßfurt eingeladen. Dort stellen sieben Autoren der Schreibwerkstatt ihre ganz individuellen Texte der Öffentlichkeit vor.

Die Geschichten, die auch Tagebücher zur Grundlage haben, werden versuchen, die Stimmung von vor 20 Jahren wiederzugeben, aber auch, was aus den Träumen aus dieser Zeit geworden ist.

Das Gedicht eines Autors gab der Veranstaltung das Motto – "Ein Vogel, der über die Grenze fliegen kann".