Wolmirsleben ( rk ). Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch gegen 10. 43 Uhr in Wolmirsleben. Dort befuhr ein 31-jähriger Mann mit seinem Sattelzug die Landstraße 70 in Richtung Egeln-Nord. In Höhe einer Linkskurve kam dem Lkw-Fahrer ein Pkw entgegen. Nach Angaben des 31-J ährigen soll dieses Fahrzeug den Fahrstreifen des Lkws mitbenutzt haben. Daraufhin kam der Anhänger des Lkw ins Schleudern. Der Fahrer versuchte zwar noch gegenzulenken, dabei kam aber das gesamte Fahrzeug ins Schleudern und der Sattelaufieger kippte nach rechts auf den Seitenstreifen und verlor er die gesamte Ladung, welche aus Futterpellets bestand. Es entstand Sachschaden von über 80 000 Euro an der Zugmaschine und am Aufieger. Des Weiteren wurde eine Mauer, die neben dem Seitenstreifen verläuft, beschädigt. Die L 70 war für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich abgeleitet.

Die Polizei in Staßfurt hat die Ermittlungen aufgenommen und ermittelt wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Sie bittet Zeugen, die Angaben zu dem f üchtigen Fahrzeug machen können,, sich unter der Tel ( 03 92 5 ) 85 80 zu melden.