Die Technisat AG hat ihren Produktionsstandort in Staßfurt weiter ausgebaut. Sie investierte dort in eine neue Heißprägemaschinen-Anlage zur Oberflächenveredelung und stockte den Personalbestand auf über 240 Mitarbeiter auf.

Staßfurt. " TechniSat setzt in Staßfurt auf modernste Technologien, um mit einer automatisierten Fertigung den hohen Ansprüchen an Qualität, Zuverlässigkeit, Kompetenz und Service gerecht zu werden ", sagte der Werksleiter für Fertigung und Technik Martin Kabel.

Die Technisat Teledigital AG in Staßfurt ist inzwischen zum größten Produktionsstandort der Unternehmensgruppe geworden, fügte er hinzu. Hier arbeiten nunmehr über 240 Mitarbeiter an der Herstellung von hochwertigen LCD-Digitalfernsehgeräten.

Diese TV-Geräte made in Staßfurt sind neben ihrer innovativen Technik und ihrer außerordentlich nutzerfreundlichen Bedienbarkeit auch ein Designerstück mit Einrichtungscharakter.

Um der individuellen Note jedes einzelnen Kunden noch besser gerecht werden zu können, werden die HDTV LCD-Digitalfernseher in verschiedenen Farb- und Ausstattungsvarianten ausgeliefert, so zum Beispiel die Modelle der Serie HDTV 32 ( mit einem 32 Zoll oder 81 Zentimeter großen Bildschirm ) mit geprägter Front in den Farbausführungen silber, titan oder hochglanz schwarz.

Zwei neue Geräte jetzt auf dem Markt

Wie Kabel der Staßfurter Volksstimme mitteilte, liefert das Unternehmen in diesem Monat seine neuen Geräte der Serie " HDTV 32 Edition " aus. Sie kommen in zwei aktuellen Holzoptik-Designvarianten ( Andalusische Wenge und Toskana Teak ) auf den Markt.

Um diese edlen und individuellen Frontrahmen für die TV-Geräte anbieten zu können, investierte das Unternehmen in diesem Jahr weiter in den Ausbau des Werkes sowie in die Produktionsoptimierung. So wurde in den Fertigungsprozess eine neue Heißprägemaschinen-Anlage zur Oberflächenveredelung der Frontrahmen eingebunden und in Betrieb genommen.

Beste Bedingungen für die Mitarbeiter

Herzstück der Technisat Teledigital AG am Traditionsstandort in Staßfurt-Nord ist die große Produktionshalle. Hier stehen die Mitarbeiter an einer hochmodernen Fertigungsstraße, an der alle Teilprozesse durchgeführt werden, die zur Fertigung der LCD-Digitalfernseher notwendig sind.

" Durch ergonomisch ausgerichtete Arbeitsplätze, wie zum Beispiel den Einsatz von Vakuum-Lastenhebern, bieten sich den direkt an der Produktion beteiligten Mitarbeitern beste Arbeitsbedingungen ", sagte Kabel.

Wie bei allen Produktionsprozessen stehe höchste Sorgfalt an erster Stelle. Viel Engagement und Erfahrung seien notwendig, bis aus vielen Einzelteilen die eleganten LCD-Digitalfernseher entstehen.

Auch Service-Center in Staßfurt ansässig

Ergänzend zur TV-Produktion befindet sich in Staßfurt auch das Service-Center von Technisat. Die Arbeit des Kundenservices des Unternehmens erreicht bei der Bewertung im Bewertungsspiegel des Bundesverbandes Technik des Einzelhandels e. V. ( BVT ) seit Jahren beste Noten. " TechniSat ist dort immer in der Deutschland-Spitzengruppe zu finden ", sagte Kabel nicht ohne Stolz.

Gegründet wurde die Technisat Teledigital AG in Staßfurt im Mai 1998. Sie setzt an diesem Standort eine alte Tradition des damaligen DDR-Fernsehgerätewerkes RFT fort. In den vergangenen Jahren wurde die Werksanlage in Staßfurt von Technisat systematisch erneuert und modernisiert. Darüber hinaus investierte das Unternehmen dort in die Infrastruktur und Produktionsstätten. Kabel : " So wurde 2005 eine komplett neue Montagelinie für LCD-Fernseher in Betrieb genommen, die heute für die Produktion der LCD-Digitalfernseher der Produktlinie HDTV genutzt wird. Im Jahr 2007 brachte man die gesamte Chip-Bestückung in einer neuen Halle unter, um die Klima- und Reinheitsbedingungen zu verbessern. "

Die Technisat-Gruppe entwickelt und produziert in Deutschland und der Europäischen Union Produkte der Unterhaltungselektronik. Technische Höchstqualität und zeitgerechtes Design finden sich in digitalen Set-Top-Boxen, weiteren Sat-Produkten, TV-Geräten und PC-Karten wieder. Tests der Stiftung Warentest haben dies vielfach bestätigt.

Technisat ist nach eigenen Angaben Deutschlands Marktführer bei Digitalreceivern.

Das mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Daun in Rheinland-Pfalz entwickelt seine Geräte in Dresden, England und Polen und produziert an drei Standorten in Deutschland, darunter in Staßfurt, sowie in Polen und Ungarn. Zudem gibt es Niederlassungen in Berlin, in Nordrhein-Westfalen und in Luxemburg.