Staßfurt ( dw ). Richtig viel Arbeit gab es jetzt für Marion Kairies und Sandra Groß vom Staßfurter Stadt- und Bergbaumuseum. Die Mitarbeiterin und die Praktikantin pflanzten im Außengelände der Kultureinrichtung in der Pestalozzistraße verschiedene Blumen. Die hatte der toom-Baumarkt in Aschersleben dem Museum zur Verfügung gestellt. Museumsleiter Michael Scholl freut sich darüber. Denn es sei nicht nur wichtig was, sondern auch wie man sich präsentiere. Anlässlich des " Tages des Bergmanns " am 19. Juli werden neue Sonderausstellungen eröffnet. " Dann zeigt sich das Museum farbenfroh und sauber ", verspricht Scholl.