Hohenerxleben ( jsg ). Die Leiterin der Lebenshilfe-Kita Regenbogen Ines Hannemann und ihr Team strahlten auf dem einheimischen Sportplatz mit der Sonne um die Wette. Das gerade zu Ende gegangene Sommerfest der Einrichtung trug bei besten äußeren Bedingungen den Namen wirklich zu Recht. Die Erzieherinnen hatten mit großer Unterstützung der Eltern der von ihnen betreuten Sprösslinge dazu vieles vorbereitet. " Der Kompetenzbereich ‚ Körper, Bewegung und Gesundheit’ hat bei uns unter dem Motto ‚ Bewegung macht schlau’ eine hohen Stellenwert ", erklärte Ines Hannemann. Stationen wie Gummistiefelweitwurf, Eierlauf, Sackhüpfen, Schubkarrenslalom, Teebeutelzielwerfen waren von den überaus zahlreichen Teilnehmern ständig dicht umlagert. " Ein Kind und ein Elternteil bilden dabei eine Mannschaft ", erläuterte die Leiterin. Wer alles absolviert hatte, bekam zwei Lose in die Tombolalostrommel der gesponserten Preise, ansonsten nur eines.

Lustige Staffelwettbewerbe rundeten das Sommerfest ab. Abschließender Höhepunkt war das Torwandschießen, wo die jeweiligen Dorfkönige der Muttis und Vatis ermittelt werden sollten. Doch bei den Muttis traf keine und bei den Vatis war Jörg Hirsch der einzige, der einen Treffer erzielte.

Dann hatte ein Staßfurter Eisdieleninhaber noch eine große Überraschung für alle Teilnehmer bereit : Er stiftete für jeden eine Riesenportion Eis.