Staßfurt. Zum ersten Mal fand am Sonnabend der " Walk rund um das Strandsolbad " in Staßfurt statt. " Das sportliche Event reiht sich in die Veranstaltungen rund um die 80-Jahr-Feier des Naturbades ein " erklärt Günter Tappenbeck, Sektionsleiter der Salzland Walker bei der Zentralen landsportgemeinschaft ( ZLG ) in Atzendorf, die zusammen mit dem Strandsolbad-F örderverein in Gründung und unterstützt von der Stadt Staßfurt den Vormittag organisierte. " Alles hat volkssportlichen Charakter ", so der Dipolmsportlehrer. Gleichzeitig habe man sich aber die Umgebung des Bades für die verschiedenen Laufstrecken ausgesucht, um auf das Kleinod in Staßfurt aufmerksam zu machen. Denn, so Tappenbeck, die vielen Läufer würden bei ihren Runden das Areal kennenlernen und neugierig werden. " Es spricht sich herum, dass es dieses Bad hier gibt. "

Rund 80 Teilnehmer waren der Einladung nach Staßfurt gefolgt. Drei verschiedene Rundenvarianten mit zwei, fünf und zehn Kilometern Strecke gab es dabei. Zusätzlich einen Bambini-Lauf für Kinder und eine Strecke für Grundschüler. Hier hatte Günter Tappenbeck im Vorfeld ordentlich die Werbetrommel gerührt, doch nur wenige Familien ließen sich überreden, mit oder ohne Laufstöcken den Kreislauf im Freien ein bisschen in Gang zu bringen. " Wir wollten vor allem Eltern mit ihren Kindern animieren, beim Strandbad-Walking mitzumachen, doch das Teilnehmerfeld besteht eher aus bewährten Lauffreunden ", beschreibt der Organisator den kleinen Wehrmutstropfen des Vormittags. Oft, so seine Erfahrung, würden die Kleinen gern mitmachen wollen, doch die Eltern gewinne man schwerer. " Dabei stehen doch Spaß und Bewegung im Vordergrund. Es geht nicht darum, wer die schnellste Sohle hinlegt. " Die Freude ließen sich die Läufer aber nicht nehmen und für den Besten gab es sogar einen Preis. Staßfurt aus der Luft als Passagier eines Motorsportflugzeuges darf Werner Steinsdörfer aus Güsten genießen. Den Flug hat die Bauf rma von Dirk Faust aus dem Förderverein als Gewinn zur Verfügung gestellt.

Günter Tappenbeck freut sich über die Premiere, auch weil die " Nachbarn " der Kleingartenanlage den Lauf freundlich begleiteten, und plant weitere Laufveranstaltungen rund um das Strandsolbad. " Vielleicht könnten in Zukunft noch mehr Teilnehmer aus dem gesamten Kreis dabei sein ", sagt er. So hätten die Nordic Walker ihr eigenes großes Treffen, ähnlich den Marathonläufen im Harz und am Kyffhäuser. Staßfurt könnte dabei ebenso Gastgeber sein, wie schon im kommenden Jahr der Solequell Schönebeck. Dann soll es das erste Salzlandkreis Nordic Walking in der Elbestadt geben.