Staßfurt ( dw ). Mitarbeiter des Eigenbetriebes Stadtpflege sind derzeit in Leopoldshall damit beschäftigt, Schäden in den Bitumendecken der Fahrbahnen verschiedener Straßen auszubessern. Gestern arbeiteten sie an der Straße zum Strandsolbad. Der Zustand der Zuführung zum Naturbad wurde immer wieder von Bürgern und Abgeordneten des Bauausschusses beklagt. Starker Frost im Winter und das Befahren der Straße durch schwere Baufahrzeuge verschlechterte ihren Zustand zusehends. Mit Blick auf das bevorstehende Jubiläum zum 80-jährigen Bestehen des Strandsolbades im Mai forderten einige Stadträte immer wieder, dass der Weg in Ordnung gebracht wird.

Aus der Stadtverwaltung hieß es dazu, dass man die Hinweise der Bürger und aus dem Rat aufgenommen habe. Mit dem Frühjahr müssten aber auch immer Straßenschäden beseitigt werden. Dazu habe es bereits die Begehung von mehreren Abschnitten gegeben, um die schadhaften Stellen zu ermitteln. Mit den Bauarbeiten habe mna aber erst jetzt beginnen können, da es bisher zu kalt gewesen sei. Mindestens 10 Grad Celsius Temperatur seien erforderlich, so die Sprecherin des Bauamtes, um die Straßen reparieren zu können, da sonst das Bitumenfüllmaterial zu schnell fest werde.

Der Stadtpflegebetrieb führt die Arbeiten im Rahmen der Zielvereinbarung mit der Stadt, die auch die Pflege von Grünanalgen beinhaltet, aus. Dazu ist eine eigene Prioritätenliste erstellt. Auf ihr stehen auch die Oststraße und die Charlottenstraße.