Schönebeck ( ak ). Noch sind nicht alle Rollen für den 13. Operettensommer vergeben. Zwar steht schon fest, dass die Wiener Sopranistin Elena Schreiber die Titelrolle in Gräfin Mariza übernimmt, aber für fünf kleine Nachwuchs-Operetten-Stars gibt es noch freie Rollen. Die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie sucht fünf Kinder zwischen acht und zwölf Jahren, die Lust haben, Zigeuner zu spielen und gemeinsam zu singen. " Bis zum 20. April können sich Kinder noch bei uns melden ", erklärte Kirstin Schulz. " Vorkenntnisse sind nicht nötig ", sagte die Leiterin des künstlerischen Betriebsbüros der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie. So ist die Mitgliedschaft in einem Chor nicht zwingend notwendig, nur ein bisschen Spaß am Theaterspiel und Neugier braucht es.

In dieser 13. Saison des Schönebecker Operettensommers entführt Regisseur Thomas Enzinger sein Publikum in die ungerische Puszta. In Emmerich Kálmáns " Gräfin Mariza " geht es um Liebe, Intrige und Missgunst. Neben Elena Schreiber sind auch in diesem Jahr wieder aus den Vorjahren bekannte Darsteller zuerleben. Unter anderem singen Michael Zabanoff, Gabriele Rösel, Alexander Klinger, Martin Petraschka, Katharina Kutil und Teinhold Kammerer.

Neben Enzinger tragen Generalmusikdirektor Christian Simonis als Dirigent und Toto für die Ausstattung zum Gelingen des Sommerspektakels bei. Premiere ist am 27. Juni um 16 Uhr. Bis zum 26. Juli wird das Stück täglich außer montags und dienstags auf dem Bierer Berg zu erleben sein. Karten für alle Vorstellungen sowie Informationen für das Kinder-Casting gibt es im Orchesterbüro der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie in der Schönebecker Tischlerstraße 13 a, Telefon ( 0 39 28 ) 40 04 29.