Das passt gut zusammen : Am 3. Mai eröffnet der neu geschaffene maritime Bereich am Barbyer Kiessee und ein Etappenziel des am selben Tag ausgerichteten " Elberadeltages " wird der " Seepark " sein. Immerhin 150 Radler erwartet der Kreisverband des ADFC. Was bislang aber fehlt, sind Fahrradständer.

Wie viele Fahrräder verträgt der Seepark Barby ? Mit dieser Frage schlägt sich derzeit Wolf-Rüdiger Hanschmann herum. Der Vorsitzende des Kreisverbandes Salzlandkreis des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ( ADFC ) verweist auf ein bestimmtes Datum : den 3. Mai. Dann soll der Seepark ein Etappenziel beim 7. Elberadeltag sein. Hanschmann rechnet mit rund 150 Radlern, die den neu geschaffenen maritimen Bereich von Barby ansteuern werden. " Wir haben zwei gravierende Mängel festgestellt ", schreibt Hanschmann im Vorfeld der offziellen und feierlichen Eröffnung des Seeparks ( siehe Programm ).

" Aber bitte keine Felgenkiller "

" Bis jetzt ist kein einziger Fahrradstand vorhanden. Wohin also mit den Fahrrädern ", überlegt der Mann vom ADFC besorgt. Wenn es an der neu geschaffenen Freizeitf äche richtig boomen soll, dann müssten die Verantwortlichen in der Saison sowieso tagtäglich mit mindestens 60 anwesenden Radfahrern rechnen. " Dies hieße 40 Fahrradständer. Aber bitte keine Felgenkiller ", appelliert Hanschmann.

Und der zweite Mangel ? " Wie sollen denn die Kinder auf dem Spielplatz spielen, nachdem sie im Wasser waren ? Der wirklich gut ausgestattete Spielplatz liegt außerhalb des Seeparks vor dem Eingang ", wundert sich der ehrenamtliche Seepark-Begutachter.

Stimmt. Der Mann hat recht. Baden hier. Spielen dort. Dazwischen ein Zaun mit Drehkreuz. Eine Fehlplanung ? " Mit der Tageskarte können Gäste jederzeit den umzäunten Bereich verlassen, beziehungsweise ihn wieder betreten ", versichert die Amtsleiterin Zentraler Dienst und Recht bei der Verwaltungsgemeinschaft ( VG ) " Elbe-Saale ", Karin Knopf, auf Nachfrage.

Und was nun die Fahrradständer betrifft – die seien geordert, beteuert sie. " Es werden 50 bis 60 Fahrradständer fest installiert. " Beim Blick in die Bestellungsunterlagen wird klar, dass es sich um die geschwungene Variante " Quadra " handelt. Wie " Felgenkiller " sehen sie jedenfalls nicht aus.