Staßfurt. Die Staßfurter Linke hat 23 Männer und Frauen ins Rennen um die Stadtratswahl geschickt. Ralf-Peter Schmidt, Chef der Basisorganisation, betonte bei der Kandidatenaufstellung in der Grundschule Nord, dass Die Linke / offene Liste auch aus der Wahl 2009 als stärkste Fraktion im Stadtrat hervorgehen wolle. Derzeit gehören der Fraktion zwölf Mitglieder an. Die offensive Werbung im Vorfeld für die offenen Listen, auch für die der Ortschaftsräte, hat den Linken offensichtlich erste Erfolge bereitet. Bis auf Förderstedt und Hohenerxleben, wo man personelle Engpässe habe, sieht Schmidt die offenen Listen seiner Partei auch in den Staßfurter Ortsteilen gut bestückt.

Arbeit am

Wahlprogramm

So kandidieren in Neundorf vier, in Löderburg und Rathmannsdorf jeweils drei Parteimitglieder bzw. Parteilose für die Linke / offene Liste. Erklärtes Ziel ist zudem, die Ortsbürgermeister in Athensleben, Löderburg und Rathmannsdorf bestätigen zu können. Am umfangreichen Entwurf des Wahlprogramms arbeiten die Linken noch, wie Ralf-Peter Schmidt mitteilte.